Top 3 sportliche Aktivitäten für Kinder

Sport für Kinder Sport für Kinder
Sport für Kinder

Sport für Kinder

Immer wieder liest man in den Zeitungen, dass die heutigen Kinder zu dick sind. Eine ungesunde Ernährung und Bewegungsmangel sind die häufigsten Ursachen für Übergewicht.

Wer dagegen arbeiten möchte, der sollte sein Kind nicht nur gesündere Lebensmittel präsentieren, sondern auch sportlich aktiv werden.

Unter den Top 3 Sportarten der Kinder gehören Inline-Skaten, Radfahren und auch Skifahren. Vor allem das Inline-Skaten, was vor Jahren das traditionelle Rollschuhfahren abgelöst hat, ist eine perfekte Sportart, welche mit Ausflügen kombiniert werden kann. Es gibt dutzende Wege und Strecken, die mit den Inline-Skates absolviert werden können. Natürlich ist es wichtig, dass ein Erwachsener dabei ist, wenn das Kind auf den Inline-Skates seine Runden dreht. Vor allem in der Stadt kann der Umgang mit den Skates nicht ungefährlich sein. Auch bei den ersten Versuchen mit den Skates ist es wichtig, dass ein erfahrener Erwachsener, welcher selbst mit diesen fahren kann, helfend die Hand reicht.

Inhalte des Artikels
Radfahren und Skifahren ist äußerst beliebt
Urlaub in den Alpen

Radfahren und Skifahren ist äußerst beliebt

Natürlich kann man auch mit dem Rad tolle Ausflüge unternehmen. Desto älter das Kind wird, desto härter können auch die Strecken werden. Zu Beginn sollte man langsam versuchen die Kondition des Kindes aufzubauen. Man darf nicht vergessen, dass ein zu schneller Beginn oftmals daran schuld ist, dass das Kind keine Freude mehr am Sport hat. Vor allem Radfahren kann anstrengend sein, sodass es wichtig ist, dass leichte Radstrecken zu Beginn absolviert werden. Natürlich darf – wie bei allen Sportarten – die Sicherheitsausrüstung nicht fehlen.

Ein Fahrradhelm ist unerlässlich. Auch Ellbogen- wie Knieschoner sollten zu Beginn verwendet werden. Vor allem dann, wenn das Kind seine ersten Versuche am Rad wagt und noch unsicher ist. Wer seinem Kind übrigens das Radfahren beibringen möchte, sollte zu Beginn nicht auf die Fahrradstützen verzichten. Das beugt Verletzungen vor und erleichtert auch die zu Beginn herrschende Unsicherheit und das Problem mit dem Gleichgewicht beim Radfahren.

Fahrrad fahren lernen – Radfahren lernen

Urlaub in den Alpen

Auch im Winter kann man übrigens mit dem Kind Sport treiben. Zu den Top 3 Lieblingssportarten zählt das Skifahren. Der Skisport hat den Vorteil, dass dieser mit einem Urlaub kombiniert werden kann.

Zu Beginn der Reise sollte natürlich eine leichte Piste gewählt werden bzw. ist es ratsam, wenn das Skifahren von einem Lehrer beigebracht wird. Wer nicht in der Nähe von den Alpen wohnt, der wird wohl am – sofern vorhandenen – Hausberg Skifahren.

Andere hingegen können in den Alpen einen Urlaub verbringen bzw. hin und wieder, wenn sie in der Nähe wohnen, einen Ausflug starten. Wichtig ist, dass das Kind die Sportart mag und auch Freude dabei hat. Denn sollte der Spaß zu kurz kommen, wird man schnell das Interesse daran verlieren. Neben der sportlichen Aktivität ist es aber auch wichtig, dass die Ernährung in Ordnung ist. Sport zu treiben bedeutet nämlich nicht, dass man permanent Fast Food oder andere ungesunde Ernährung zu sich nehmen sollte. Ebenfalls sollte man das Kind auch fragen, ob es eventuell auch eine andere Lieblingssportart hat. Denn nicht alle Kids sind gleich und nicht alle Kinder mögen Ski- oder Radfahren.

Artikelbild Oben: ©panthermedia.net Arne Trautmann

Top 3 sportliche Aktivitäten für Kinder
Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*