Uhren für Groß und Klein

Ab wann Kinder das Uhren lesen erlernen sollten ist umstritten.

Fakt ist jedoch, dass viele Kinder spätestens dann eine Uhr brauchen, wenn sie in die Grundschule gehen und eventuell sogar zum Bus müssen.

Doch welche Uhr ist die geeignete?

Ich habe mir mal ein paar Gedanken gemacht und recherchiert, was es dabei zu beachten gibt, wenn man seinen Kindern die ersten Uhren kaufen möchten.

Analog oder Digitaluhr?

Oft ist es für Kinder einfacher eine Digitaluhr zu lesen, doch das birgt viele Nachteile. Zunächst einmal ist es grundsätzlich schwieriger eine Uhr mit Zeigern zu lesen und bedarf deshalb anfangs Übung, die man dem Kind nicht vorenthalten sollte.

Wenn die Kinder noch keine Ziffern lesen können ist es jedoch sogar einfacher eine analoge Uhr zu kaufen.

Auf einer Analoguhr lassen sich zudem auch sehr gut die Tageseinteilungen nachvollziehen.

Ich empfehle daher auf jeden Fall Uhren zu kaufen, die analog funktionieren. Oftmals sehen diese auch viel schöner aus.

Das richtige Design

Nur weil auf der Verpackung Kinderuhr steht, ist noch lange keine Uhr darin, die perfekt für Kinder geeignet ist. Natürlich ist es wichtig, dass die Uhr Ihrem Kind gefällt und das Motiv, sowie die Farbe von Ihm ausgesucht werden kann, damit es lange Spaß daran hat.

Dennoch sollte man beim Uhren kaufen auf einige Dinge achten und nicht gleich bei der ersten Uhr zu greifen, denn nicht nur frohe Farben und trendiges Design sind ausschlaggebend.

Es ist zudem wichtig, dass die Uhr ein Ziffernblatt mit gut lesbaren und großen Ziffern besitzt. Auch die Zeiger sollten verhältnismäßig groß sein, um den mühseligen Lernprozess des Lesens der Uhr zu beschleunigen.

Es gibt auch Uhren, die neben den Ziffern auch Bilder besitzen, die die verschiedenen Tagesabschnitte, wie Frühstück oder Mittagessen darstellen und Ihrem Kind die Tageseinteilung erleichtern. Zusätzlich sollte auch darauf geachtet werden, dass die Uhr stoßfest und wasserdicht ist, denn Kinderuhr muss einige Strapazen mehr aushalten, als die Uhr eines Erwachsenen.

Das richtige Material

Nicht nur das Design, sondern auch das Material ist zu bedenken, wenn man nach dem Uhren kaufen keine böse Überraschung erleben möchte.

Die meisten Kinderuhren besitzen Plastikarmbänder oder Bänder aus Stoff, die mit Schadstoffen, wie zum Beispiel Cadium belastet sind.

Vor dieser Schadstoffbelastung ist die Uhr auch nicht gefeit, wenn sie von einem namhaften Hersteller stammt oder besonders teuer war.

Um das zu vermeiden, sollte versucht werden eine Uhr mit Lederarmband zu finden, denn diese sind meistens absolut natürlich und ohne Schadstoffe.

Wer ganz auf der sicheren Seite stehen möchte, nimmt am Besten ein Lederarmband, das zusätzlich nur pflanzengegerbt wurde.

Zum Thema Uhren kaufen – von welchem Hersteller und mit welchem Armband, kannst du auch sonst im Internet noch viel lesen.

Macht es Sinn GPS Uhren zu kaufen?

Eine GPS Uhr ist eine Uhr, die es ermöglicht online jederzeit festzustellen, wo sich das Kind befindet.

Ich kann dies grundsätzlich empfehlen, denn oftmals ist es sehr beruhigend zu wissen, dass man zumindest die Möglichkeit hat zu verfolgen, was das Kind gerade macht.

Dies sollte allerdings nicht dazu benutzt werden das Kind 24 Stunden am Tag zu überwachen, sondern lediglich als Notfalllösung in Betracht kommen, denn die Uhr soll dem Kind mehr Freiheiten ermöglichen und es nicht einschränken.

Dieser Artikel stellt keine Rechts- oder Gesundheitsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen.

Viele Grüße
euer Simon

Bildquellen:
Artikelbild: ©panthermedia.net Michaela Strauch
Oben-Rechts: ©panthermedia.net Arne Trautmann
Oben-Links: ©panthermedia.net Laurent Renault
Oben-Mitte: ©panthermedia.net Jiri Hera
Mitte-Rechts: ©panthermedia.net Stanislav Popov
Unten-Links: ©panthermedia.net Martin Konopka

Uhren für Groß und Klein
Artikel bewerten

Über Simon Schröder (1003 Artikel)
<a href="https://plus.google.com/111295419607355970628?rel=author"> Simon Schröder</a> ist ein begeisterter Blogger und freut sich über jeden Kommentar. Fragen zum aktuellen Kindergeld, Elterngeld oder auch dem Kinderzuschlag beantwortet er gerne. Dabei ist es ihm aber auch wichtig zu betonen, dass eine rechtskräftige Aussage nur von den Behörden selber kommen kann.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*