Umstandsmode mit grosse Großen kombinieren

Umstandsmode kombinieren Umstandsmode kombinieren
Umstandsmode kombinieren

Umstandsmode kombinieren

Wer in der Schwangerschaft nicht ausschließlich Umstandsmode tragen möchte, kann seine Umstandshose auch mit einer Bluse kombinieren.

Die Alltagskleidung sollte dem entsprechend etwas größer gekauft werden. Wenn man seine Umstandsmode mit grosse Großen kombiniert, kann man einiges an Geld sparen und super aussehen.

In den ersten Wochen der Schwangerschaft hilft übrigens auch ein kleiner Trick, um seine Lieblingsjeans etwas länger tragen zu können und um noch gar keine neuen Sachen kaufen zu müssen. Dafür wird einfach ein Wäschegummi so zusammengeknotet, dass es eine Schlaufe ergibt, welche am Knopfloch befestigt mit dem Knopf verbunden wird. Dazu ein bequemes Shirt oder eine leichte Bluse aus natürlichen Materialien wie Baumwolle, Leinen, Seide oder für die kühlere Jahreszeit auch gerne Naturwolle. Damit ist man perfekt gekleidet. 

Wer noch nicht schwanger ist und sich hier erstmal nur schlau macht, falls es soweit ist, der kann mithilfe eines Eisprungkalenders den Kinderwunsch besser planen.

Mode für Schwangere & Mollige Frauen

Der Vorteil bei der Kombinationsmode besteht vor allem auch darin, dass der individuelle Style beibehalten werden kann, wenn man Übergrößen mit Umstandsmode kombiniert. Der Nachteil ist jedoch, dass diese Kleidung nach der Schwangerschaft nicht mehr passt, wenn das ursprüngliche Gewicht wieder erreicht ist.

Dezent kaschiert

Spätestens, wenn die Knopfleiste der Bluse spannt und kein normales Oberteil mehr passen will, sollte Frau den Kleiderschrank ihres Partners durchstöbern.

Dort findet sich garantiert ein weißes Baumwoll- oder Leinenhemd, das mit hochgekrempelten Ärmeln und oben geöffneten Knöpfen, zu einer Jeans kombiniert sehr sexy und lässig wirkt.

Wer seinen Bauch lieber etwas kaschieren möchte, kann auf Longblazer zurückgreifen und damit verbunden auch ein T-Shirt in Übergröße modern kombiniert, kann zu einem Blazer sehr gut aussehen. Wie man bei dem Link sehen kann, haben sich die Hersteller auch schon darauf einlassen können. Auf gar keinen Fall sollte aber Kleidung im Empire Style gewählt werden, weil diese weibliche Rundungen eher betonen als verstecken.

Geschickt kaschieren

Geschickt kaschieren

Trapezförmige Blusen aus fließenden Materialien wirken übrigens ebenfalls kaschierend. Nicht zuletzt lassen sich auch modische Accessoires wie Tücher oder opulenter Schmuck als kleines Ablenkungsmanöver einsetzen, die ganz nebenbei den individuellen Stil unterstreichen. Auch schwangere Frauen wollen sich eben chic kleiden.

Darauf haben sich die Hersteller von Umstandsmode mittlerweile gut einstellen können, genauso wie die bereits erwähnten Longblazer-Shirt-Kombi`s. Wer in der Schwangerschaft eher zu feierlichen Anlässen geladen wird, findet bei Herstellern für Umstandsmode mit Sicherheit das Passende. Neben eleganten Hosenanzügen bieten die Hersteller auch edle Kostüme und festliche Kleider.

Wer es etwas preiswerter mag, kann sich in dafür speziell ausgerichteten Geschäften festliche Mode für einen Tag ausleihen. Für Frauen, die ihren Bauch zeigen wollen, gibt es übrigens Bauchbinden mit wirklich süßen Sprüchen aus anschmiegsamem Stretchmaterial. Allerdings sollte Kleidung aus diesem Material nicht zu eng sein, weil das einen unangenehmen Druck auf das Ungeborene ausüben kann.

[sws_yellow_box box_size=“630″] In der kühlen Jahreszeit ist es aber auch einfacher, die passende Kleidung zu finden. Großzügige Wollpullis, Blusen oder Jacken in A-Linie und locker fallende Mäntel bieten hierbei gute Kombinationsmöglichkeiten. In der warmen Jahreszeit leisten dagegen Tuniken oder Shirts in A-Linie und aus natürlichen Materialien gute Dienste. Außer für den Alltag, sollte Umstandsmode auch für die Büroarbeit taugen. Ein modischer Rock kombiniert mit einem Longblazer sind durchaus für die Arbeit im Büro geeignet. [/sws_yellow_box]

Die Murmel wächst … Outfit vom 2011-03-25

Selbst die klassische Leggings, kombiniert mit einem knielangen Umstandskleid, ist eine gute Alternative sich im Alltag bequem und modisch zu kleiden. Weite Blusen, modische Strickjacken, Hemden und Shirts finden sich in jedem Einzelhandel aber auch im Onlinehandel.

Shoppingtouren online

Einkaufen im Internet liegt voll im Trend. Besonders wenn lange Shoppingtouren zu anstrengend werden, bietet das Onlineshopping eine gute Alternative.

Die Zeiten in der sich Frauen während der Schwangerschaft dick und unsexy gefühlt haben, sollten mittlerweile der Vergangenheit angehören. Auch wenn der Bauchumfang zunimmt, können Frauen sich modisch und sexy kleiden.

Hierbei dürfen ruhig auch Farben ins Spiel kommen, denn neben aller Anstrengung ist eine Schwangerschaft auch eine wundervolle Zeit, die man nicht in ausdrucklosen Fummeln verbringen sollte. Wenn diese Zeit schon eine Zeit der unterschiedlichsten Stimmungen ist, darf Frau diese auch nach außen präsentieren. Hierfür können auch Accessoires wie Schals oder Tücher in bunten Farben zum Einsatz kommen.

Fazit: Die Auswahl an Umstandsmode kombiniert mit Alltagsmode ist so vielseitig, dass jede Frau ihren ganz individuellen Stil finden kann. Neben der Optik spielt selbstverständlich auch die Bequemlichkeit eine große Rolle, damit die Schwangerschaft zu einer wundervollen Erfahrung wird. Viel Spaß beim Shoppen! Du hast noch ein paar tolle Modetipps? Dann immer her damit und schreib einen Kommentar.

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Erik Reis
Mitte-Links: ©panthermedia.net Hannes Eichinger

Umstandsmode mit grosse Großen kombinieren
Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*