Mindesteinkommensgrenze bei dem Kinderzuschlag?

Die Mindesteinkommensgrenze macht Sinn, aber erst auf dem zweiten Blick. Sie beträgt bei Alleinerziehende 600 Euro Brutto im Monat, bei Elternpaare 900 Euro. Aber warum gibt es nun dieses Mindesteinkommen?

Kinderzuschlag wird dafür gezahlt, dass Du nicht hilfebedürftig wirst – sprich ALG II erhälst. Daher kann auch immer nur eine Leistung gezahlt werden. Entweder Kinderzuschlag oder das ALG II ( Hartz IV ). Es wird automatisch geprüft wo Du mehr Leistung erhalten kannst. Wenn Du die Mindeseinkommensgrenze unterschreitest, dann ist immer ALG II die erste Wahl, da Du dort mehr erhälst.

Ob und wie Du Anspruch auf den Kinderzuschlag besitzt erfährst Du direkt bei der Familienkasse.

Liebe Grüße

Simon

Mindesteinkommensgrenze bei dem Kinderzuschlag?
Artikel bewerten

Über Simon Schröder (1003 Artikel)
<a href="https://plus.google.com/111295419607355970628?rel=author"> Simon Schröder</a> ist ein begeisterter Blogger und freut sich über jeden Kommentar. Fragen zum aktuellen Kindergeld, Elterngeld oder auch dem Kinderzuschlag beantwortet er gerne. Dabei ist es ihm aber auch wichtig zu betonen, dass eine rechtskräftige Aussage nur von den Behörden selber kommen kann.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*