Was ist ein Zählkind bzw. was ist der Zählkindervorteil?

Vielleicht hast Du das auch schön gehört oder bist sogar eins… ein Zählkind. Doch was ist das eigentlich genau? Schauen wir uns das mal gemeinsam an.

Ein Zählkind gilt als Zählkind, wenn Du kein Kindergeld dafür erhälst, es aber trotzdem für dich zählt. Jetzt schlag bitte nicht völlig entnervt Deinen Kopf auf die Tischkante. Der Satz wird gleich Sinn machen, hoffe ich…

Also… Stell Dir mal eine kleine Familie vor. Mutter, Vater und zwei Kinder. Eines 2000 geboren und das andere 2002. Sie erhalten für diese zwei Kinder zweimal 184 Euro, also 368 Euro gesamt. Nun stell Dir mal weiter vor, dass der Vater vorher schon eine Ehe hatte und dort ein Kind gezeugt hat. Dieses Kind ist 1995 geboren worden und lebt bei seiner leiblichen Mutter.

Nun kann der Vater mit den zwei Kindern den Zählkindervorteil beantragen, sofern das Kind aus der ersten Ehe noch Kindergeld erhält ( die Kindsmutter bekommt das Kindergeld ).

Jetzt sieht die Rechnung so aus: Erstes Kind wird als Zählkind bei der Berechnung vermerkt. Dann bekommt das zweite Kind 184 Euro und dann das dritte 190 Euro! Also 374 Euro gesamt!

Bei dem Kindergeld gibt es ja die Staffelung:

1. Kind 184 Euro

2. Kind 184 Euro

3. Kind 190 Euro

ab dem 4. Kind 215 Euro

Der Zählkindervorteil bewirkt also, dass die Kinder in der Tabelle höher rutschen und somit mehr Kindergeld erhalten. Zubeachten gilt, dass das Alter der Kinder entscheident ist. An erste Stelle kommt immer das älteste Kind! Dann absteigend vom Alter hin bis zum jüngsten.

So… Ich hab mir alle Mühe gegeben diese komplizierte Rechnung aufzuschlüsseln. Wenn ich es noch nicht so deutlich machen konnte, dann schreibt bitte einen Kommentar.

LG

Simon

Was ist ein Zählkind bzw. was ist der Zählkindervorteil?
5 (100%) 1 vote

Über Simon Schröder (1003 Artikel)
<a href="https://plus.google.com/111295419607355970628?rel=author"> Simon Schröder</a> ist ein begeisterter Blogger und freut sich über jeden Kommentar. Fragen zum aktuellen Kindergeld, Elterngeld oder auch dem Kinderzuschlag beantwortet er gerne. Dabei ist es ihm aber auch wichtig zu betonen, dass eine rechtskräftige Aussage nur von den Behörden selber kommen kann.

4 Kommentare zu Was ist ein Zählkind bzw. was ist der Zählkindervorteil?

  1. Wie sieht es aus, wenn ich als Frau zwei Kinder mit in die Beziehung bringe, der Mann hat drei Kinder die bei der Mutter leben. Wir haben keine gemeinsamen Kinder, gelten diese 3 „Stiefkinder“ auch als Zählkinder?

  2. Hallo „Ich“ 😉

    dass ist eine berechtigte Frage und durchaus interessant.

    Ich müsste mich nochmals rückversichern, würde aber jetzt folgende Aussage in den Raum stellen:

    Ihr könnt den Zählkindervorteil beantragen, wenn dein Partner für dein Kindergeld der Antragssteller wird. Das ist auch für nicht leibliche Kinder die in dem gemeinsamen Haushalt leben ohne Probleme möglich.

    Dann hat dein Partner die Möglichkeit, seine drei Kinder mit anzumelden.

    Die Aussage ist ohne Garantie. Wenn du eine 100 %-ige Aussage haben möchtest, dann meld dich bitte nochmals kurz. Kann dir dann am Montag eine eMail schreiben.

    LG
    Simon

  3. Hallo, wollte mal fragen, ob Du weiter recherchiert hast, da wir in der gleichen Situation sind.
    Wir sind nicht verheiratet, ich habe 2 Kinder mit in die Beziehung gebracht, mein LG hat 2 Kinder die bei den Müttern leben und zusammen haben wir also 6 Kinder (4 im Haushalt und 2 bei den Müttern).
    Rechne ich richtig: 184,- + 184,- + 2 Zählkinder + 215,- + 215,- = 798,- ?

    Vor 2 Jahren hatte ich schon mal bei der Familienkasse nachgefragt, aber da hieß es das Kindergeld könne nicht an meinen LG gezahlt werden. Wieso, weshalb, warum konnte mir nicht beantwortet werden und als wir gestern noch mal nachfragten hieß es plötzlich man könne mit dem Begriff „Zählkind“ nichts anfangen.Ich glaube die haben mich die ganze Zeit verar…

    Vielen Dank für Deine Antwort und LG Tina

  4. Hallo Simon,

    noch eine Frage dazu:
    Ich und mein Lebensgefährte leben nicht im gleichen Haushalt. Er hat 3 Kinder, die Kindergeld über die Kindsmutter beziehen. Nun kommt bald sein 4. Kind zur Welt, wird aber bei mir leben. Kann der Zählkindvorteil für unser 4. Kind angerechnet werden, wenn er den Antrag stellt? Die Familienkasse meint, dafür müsste er mindestens für eines der Kinder Kindergeld selbst erhalten, sonst ginge das nicht.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*