Weihnachtsgeschenke für die Eltern – was liegt 2013 im Trend?

Weihnachtsgeschenke

WeihnachtsgeschenkeWenn das Jahr langsam aber sicher dem Ende zugeht und die ersten Supermärkte ihre Regale mit Lebkuchen und Spekulatius füllen, steht Weihnachten bald wieder vor der Türe. Für viele gehören Geschenke zu diesem Fest einfach dazu und es wäre undenkbar, plötzlich auf das Schenken zu verzichten, auch wenn man längst dem Kindesalter entwachsen ist.

Klar werden also auch dieses Jahr nach wie vor unter den meisten Weihnachtsbäumen wieder viele bunte Päckchen liegen. Doch, was soll man bloß schenken? Besonders den eigenen Eltern? Das hängt natürlich in erster Linie davon ab, wie alt die Eltern sind und welchen finanziellen Rahmen man bereit ist, auszugeben. Vielleicht kann die Suche nach dem passenden Geschenk auch erleichtert werden, indem man sich ein bisschen umhört und informiert, was 2013 denn so im Trend liegt.

Am einfachsten ist es natürlich, wenn man die Eltern fragt, was sie sich wünschen beziehungsweise, was sie denn gut gebrauchen könnten. Das ist zwar die langweiligere, aber dafür die sichere Variante. Man wird dann ziemlich wahrscheinlich solche Antworten bekommen, wie zum Beispiel: einen Dampfdrucktopf, eine neue Bratpfanne, eine Bohrmaschine oder eine elektrische Heckenschere. Praktische Dinge, aber natürlich auch etwas einfallslos.

Weihnachtsgeschenke für die Eltern

Wer die Eltern gerne überraschen, und ihnen gleichzeitig eine Freude bereiten möchte, muss schon etwas kreativer an die Sache herangehen. Schön sind Geschenke, die man den Eltern gemeinsam schenken kann, also zum Beispiel ein Essensgutschein in einem edlen Restaurant oder eine Weinprobe mit anschließender Taxifahrt nach Hause.

Wer etwas mehr Geld ausgeben möchte, liegt mit einem Gutschein für einen Wellnesstag voll im Trend. Gerade in der heutigen hektischen Zeit ist so ein Tag in der Dampfsauna mit anschließender Massage ein kleiner Luxus, den man sich gerne schenken lässt. Ein weiteres Beispiel für ein gemeinsames Geschenk ist ein Gutschein für einen Musicalbesuch. Derzeit laufen sehr schöne Musicals in Deutschland, die immer eine kleine Reise wert sind. „Tarzan“ und „Mamma Mia!“ in Stuttgart, „Der König der Löwen“ und „Rocky“ in Hamburg und „Sister Act“ in Oberhausen, um nur einige wenige zu nennen. Eltern, die richtig auf Zack sind, freuen sich bestimmt auch über ein Eventgeschenk. Diese Eventgeschenke liegen voll im Trend und machen schwer was her. Da gibt es zum Beispiel Flüge im Windkanal oder eine Porschefahrt auf dem Nürburgring, die jeden Formel1-Fan in Verzückung geraten lässt.

[Tipps]Last-Minute-Weihnachtsgeschenke

Weihnachtsgeschenke 2013

Töchter und Söhne, denen dies alles zu kostspielig oder zu aufwändig erscheint, sollen nun auch ein paar gute Geschenktipps bekommen, die zwar klassischer, aber keineswegs langweilig sein müssen. Über ein gutes Parfum, zum Beispiel, freut sich jeder. Wenn es dann noch hübsch verpackt und in einem tollen Flakon daherkommt, hat man lange Freude daran. Gut zu kombinieren sind diese Geschenkklassiker mit handgemachten Pralinen vom Konditor.

Auch nett, sind ein paar dicke Handschuhe mit passendem Schal und passender Mütze, darüber freut sich sowohl Mama, als auch Papa. Und wer Talent zum Stricken hat, und ein ganz persönliches Geschenk übergeben möchte, kann sie sogar selber machen. Weitere Geschenkideen, über die sich beide Elternteile freuen, sind beispielsweise Bücher, CDs oder Fotogeschenke. Letztere liegen übrigens auch schon seit einigen Jahren ziemlich im Trend. Bücher haben den Vorteil, dass man aus einer Fülle an Angeboten auswählen kann. Wenn man den Geschmack seiner Eltern ein wenig kennt, kann man hier nicht viel verkehrt machen. Dasselbe gilt für CDs.

Fotogeschenke erfordern hingegen schon wieder etwas mehr Kreativität und Zeit, die man investieren muss. Passende Fotos müssen ausgewählt werden, und je nachdem für was man sich entscheidet, eine Tasse oder ein Schlüsselanhänger sind natürlich nicht so zeitintensiv wie eine Collage oder Ähnliches, braucht man mehr oder weniger Zeit. Ein Kalender mit vielen Fotos der Enkelkinder ist zur Weihnachtszeit immer ein sehr passendes und entzückendes Geschenk. Für Last-Minute-Käufer ist dieses Geschenk allerdings nicht so empfehlenswert.

Typisch Mama, typisch Papa

Weihnachtsgeschenke fuer ElternZum Schluss noch einige geschlechtsspezifische Anregungen, die man also eher nur der Mama oder nur dem Papa schenken sollte. Die Mamas freuen sich eigentlich immer über schönen Schmuck. Eine Perlenkette oder eine Steinkette sind tolle Geschenke, genauso wie hübsche Ohrringe oder eine Brosche. Ein schönes seidenes Halstuch kommt auch immer gut an, ebenso kann man mit einer Handtasche selten etwas falsch machen.

Die Papas hingegen beglückt man am besten mit elektronischen Spielereien. Wer ein kostspieligeres Präsent sucht, und dabei im Trend liegen möchte, kann sich bei den Tablet-PCs umschauen, ob ein passender für den Herrn Papa dabei ist. Handys werden übrigens auch immer wieder gerne verschenkt, da ja auch ständig wieder neue Modelle auf den Markt kommen. Auch ganz vorne in der Reihe der elektronischen Geschenke mit sind Digitalkameras dabei und natürlich elektronische Bilderrahmen, wobei sich darüber natürlich auch die Mamas freuen würden. Wenn der Papa schon alles hat, und wem sonst so gar nichts einfallen mag, der kann auf ein sehr praktisches und nützliches Geschenk zurückgreifen: einen Tankgutschein. Bei den Benzinpreisen heutzutage kommt diese Aufmerksamkeit sicherlich gut an. Und sie kann sogar noch am 24. Dezember, kurz vor der Bescherung, besorgt werden.

Das Wichtigste bei der Suche nach dem passenden Geschenk ist, sich rechtzeitig Gedanken zu machen, und genug Zeit einzuplanen, damit man nicht die ganze Adventszeit mit der Geschenksuche vertrödelt. An Weihnachten sollte es ja schließlich auch überwiegend um andere Dinge gehen, als nur um die Frage nach den passenden Geschenken.

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Toni Anett Kuchinke
Unten-Mitte: ©panthermedia.net Cathy Yeulet

Weihnachtsgeschenke für die Eltern – was liegt 2013 im Trend?
Artikel bewerten

Über Simon Schröder (1001 Artikel)
<a href="https://plus.google.com/111295419607355970628?rel=author"> Simon Schröder</a> ist ein begeisterter Blogger und freut sich über jeden Kommentar. Fragen zum aktuellen Kindergeld, Elterngeld oder auch dem Kinderzuschlag beantwortet er gerne. Dabei ist es ihm aber auch wichtig zu betonen, dass eine rechtskräftige Aussage nur von den Behörden selber kommen kann.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*