Welche Möbel für Kleinkinder?

Kindermöbel

Eltern, die bald ein Kind erwarten, sind mit der Frage nach den geeigneten Kindermöbeln konfrontiert. Die Auswahl für die Kleinen ist riesig, aber nicht alles müssen die Eltern sofort kaufen.

Vielmehr sollten die Möbel auch auf das entsprechende Alter der Kinder angepasst sein. Kindermöbel, die mitwachsen, sind da eine gute Lösung. Günstig, hoher Mehrwert und für eine lange zeit zu nutzen. Grund genug, warum man hier mal drüber schreiben sollte.

Am Anfang reicht wenig

Babymöbel

Die Babys brauchen noch kein vollständig eingerichtetes Kinderzimmer, denn sie interessieren sich noch nicht für ihre Kindermöbel.

Deshalb ist es in den ersten Monaten nur wichtig, dass die Möbel funktional sind. Viele Eltern legen ihre Babys in den ersten Wochen gerne in eine Babywiege.

Denn die können sie praktisch mit in jedes Zimmer nehmen und haben das Baby so stets im Blick. Lange passen die Kleinen jedoch nicht in die Wiege, denn sie wachsen schnell. Alternativ können die Eltern ein Babybett kaufen, das höhenverstellbar ist. Darin kann auch ein kleines Baby von Beginn an liegen. Dank der Gitter kann es nicht herausfallen.

Babybett anpassen

Die Höhe können die Eltern dem Alter des Kindes übrigens ebenfalls anpassen, denn irgendwann fängt es ja auch an sich hinzustellen.

Dann muss die Matratze nach unten, damit das Kind nicht herausfällt. Viele Betten haben den Vorteil, dass die Gitter entfernt werden können. Auf diese Weise ist das Bett viele Jahre nutzbar.

Gerade wenn die Kinder lernen, ohne Gitter zu schlafen, hat das Bett einen großen Vorteil. Es ist sehr niedrig. Fallen die Kinder doch einmal heraus, dann nicht tief.

Sinnvoll ist auch die Anschaffung eines Laufstalls. Wenn er höhenverstellbar ist, können die Babys ab Beginn darin liegen. Die Eltern sollten darauf achten, dass der Laufstall Rollen hat. Dann können sie das Baby immer mitnehmen. Viele Babys schlafen tagsüber sehr gerne im Laufstall.

Später dann dient er als sicherer Ort, wenn die Mutter für kurze Zeit das Zimmer verlassen muss. Ausgestattet mit viel Spielzeug akzeptieren es die meisten Kinder für eine kurze Zeit im Laufstall zu bleiben. Eine Wickelkommode ist kein Muss, schont aber den Rücken der Mutter. Es gibt auch platzsparende Modelle, die die Eltern zusammenklappen können.

Wenn das Kind sitzen kann

Kinderhochstuhl

Um den sechsten Monat herum können viele Babys bereits sitzen. Dann ist auch der richtige Zeitpunkt für einen Kinderhochstuhl.

Das Baby kann dadurch seine Mahlzeit zusammen mit der Familie am Tisch einnehmen und fühlt sich integriert.

Kinderhochstühle, die in der Höhe verstellbar sind, können eine lange Zeit benutzt werden. Es gibt Modelle, die auch noch im Kindergartenalter verwendet werden können. Die Kinder haben auf diese Weise immer die richtige Sitzhöhe am Tisch.

Kinder im Kindergartenalter fangen an ihre eigenen Wünsche zu äußern. Jetzt ist es Zeit, die Kindermöbel dem Alter anzupassen. Viele Kinder wünschen sich ein Hochbett. Das können die Kleinen direkt als Höhle und Rutsche benutzen und bietet viele Spielmöglichkeiten. Der Vorteil ist, dass unter dem Bett eine zusätzliche Spielfläche oder Platz für einen Schreibtisch entsteht. Gerade auf kleinem Raum ist ein Hochbett daher sinnvoll.

Bei dem Kauf eines Kleiderschrankes sollten die Eltern bedenken, dass die Kinder schnell größer werden. Entsprechend wird auch die Kleidung größer und mehr. Der Schrank sollte daher nicht zu klein ausfallen, damit auch in ein paar Jahren genügend Platz darin vorhanden ist. Eltern sollten beim Kauf der Kindermöbel nicht unbedingt die billigste Variante wählen, denn die Möbel müssen einiges aushalten. Kleine Kletterpartien sind bei Kindern völlig normal und mit den richtigen Möbeln auch kein Problem.

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!

Alles Liebe
euer Simon

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Monkeybusiness Images
Oben-Links: ©panthermedia.net Arne Trautmann
Mitte-Rechts: ©panthermedia.net Zsolt Nyulaszi
Mitte-Links: ©panthermedia.net Diego Cervo

Welche Möbel für Kleinkinder?
Artikel bewerten

Über Simon Schröder (1001 Artikel)
<a href="https://plus.google.com/111295419607355970628?rel=author"> Simon Schröder</a> ist ein begeisterter Blogger und freut sich über jeden Kommentar. Fragen zum aktuellen Kindergeld, Elterngeld oder auch dem Kinderzuschlag beantwortet er gerne. Dabei ist es ihm aber auch wichtig zu betonen, dass eine rechtskräftige Aussage nur von den Behörden selber kommen kann.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*