Welche Rechte haben Kinder

So respektieren Sie die Rechte Ihres Kindes

Rechte

Im Bürgerlichen Gesetzbuch sind unsere Rechte festgeschrieben, auch die Rechte der Kinder. Allerdings dürfen Kinder nicht alles machen, worauf sie Lust haben und den Eltern an der Nase herumtanzen. Kinderrechte sind vor allem dazu da, um ihnen den nötigen Schutz zu gewähren und für ihre störungsfreie Entwicklung zu sorgen.

Kleidungswahl

[dropcapA[/dropcap]ls Eltern müssen Sie sich nicht alles gefallen lassen. Manchmal müssen Sie halt einschreiten, um Kinder vor einer Dummheit zu schützen, wenn beispielsweise Ihre minderjährige Tochter in einem Minirock und zerrissenem T-Shirt auf die Straße will.

[sws_green_box box_size=“618″] Allerdings sollten Sie darauf achten, dass Kinder mit zunehmendem Alter in ihrer Entwicklung gefördert werden sollen und man manche Entwicklungsschritte einfach akzeptieren soll. Das Kind wird zu einem selbstständigen Jugendlichen und das sollte man als Selbstverständlichkeit hinnehmen. [/sws_green_box]

Privatsphäre wichtig

Jedes Kind hat ein Recht auf seine Privatsphäre. Das betrifft zum Beispiel das Kinderzimmer. Kinder dürfen ihre Räumlichkeiten unter Verschluss halten, darauf haben sie das Recht. Eltern sollten auf keinem Fall das Kinderzimmer unerlaubt betreten und Schubladen oder Schränke durchsuchen. Genauso geht man mit der Post um – öffnen Sie keine Briefe oder E-Mails Ihrer Kinder.

Das ist nicht nur ein Vertrauensbruch, sondern Sie machen sich womöglich auch strafbar. Bei einem vermuteten Drogenproblem oder einem Verdacht auf Kindesmissbrauch dürfen Eltern jedoch das Postgeheimnis umgehen. Nur in Ausnahmefällen, wenn sich Jugendlichen sehr laute Musik anhören, zweifelhafte Freunde einladen oder rund um die Uhr vor ihrem Rechner sitzen, gilt für die Eltern das Wohn- und Sorgerecht und sie dürfen dann entsprechend reagieren. Die Rechte der Kinder zu respektieren fördert ihre Selbstständigkeit und verbessert die Beziehung zwischen Eltern und dem Kind.

Haushaltspflichtenverweigerer

Nicht selten kommt es dazu, dass Kinder auf stur schalten, wenn es um die Hilfe im Haushalt geht und sie ihre Pflichten nicht erfüllen wollen. Es handelt sich jedoch um gesetzliche Pflichten, die laut BGB (Bundesgesetzbuch) von den Kindern erfüllt werden müssen. Kinder sind ihren Eltern gegenüber dazu verpflichtet, im Haushalt zu helfen, und zwar solange, wie lange sie dazu körperlich in der Lage sind.

Abgesehen davon müssen Eltern dafür sorgen, dass Kindern genügend Freizeit zur Verfügung steht und ihre schulischen Aufgaben darunter nicht leiden, bevor sie die Haushaltspflichten erfüllen sollen.

Ab wann darf die Tochter oder der Sohn ausziehen

Bis die Kinder volljährig sind, bestimmen ihre Eltern, wo sie leben. Will ein Jugendlicher unter 18 Jahren aus der Wohnung der Eltern ausziehen, müssen diese mit seiner Entscheidung ausdrücklich einverstanden sein. Zieht ein Minderjähriger ohne Zustimmung der Eltern aus, dann haben sie das Recht, ihn ohne Wenn und Aber zurückzuholen.

WissensWerte: Kinderrechte

Bildquellen
Artikelbild:  © panthermedia.net / Krzysztof Zabłocki

Welche Rechte haben Kinder
Artikel bewerten

Über Dariusz Strenziok (151 Artikel)
Wir vom Litia-Team berichten regelmäßig über Themen rund um Finanzen & Familie. Haben Sie Anregungen oder Ideen? Wir freuen uns auf Ihr Feedback! Mich finden Sie auf <a href="https://plus.google.com/u/0/114453479750257199017/" rel="author" />Google+</a>.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*