Wir machen Grillparty – aber nur mit Penny! + 4 Sicherheitstipps für den Umgang am Grill

-Anzeige-

Die ersten Sonnenstrahlen lassen sich blicken und damit ist auch die Grillsaison endlich wieder eröffnet – und dies gilt für uns Erwachsene wie für unsere Kinder. Was gibt es da schöneres als eine richtige Grillparty mit Penny zu starten. Beste Grillprodukte zu günstigen Preisen! Die Gefahr des Feuers und der Duft nach Rauch und Würstchen wirken allerdings auch immer sehr einladend. Insbesondere für die Kids geht das Grillen eben auch mit Gefahren einher, weshalb beim Umgang am Grill wirklich auf die Sicherheit geachtet werden muss. Beispielsweise werden durch die Verwendung von Brandbeschleuniger jedes Jahr rund 4000 Grillunfälle mit teilweise schweren Verbrennungen gemeldet. Hier ein paar Tipps für einen sicheren Umgang und eine richtige Reaktionsweise.

Mit Penny mehr Sicherheit für Kinder im Umgang am Grill

Frühzeitig sollten Eltern mit den Kindern darüber sprechen, welche Gefahren beim Grillen lauern und sie so darüber aufklären. Genügend Abstand beim Spielen ist dabei die Grundvoraussetzung. Die erste und wohl wichtigste Regel für das Grillen mit Kindern: Auf keinen Fall flüssigen Brandbeschleuniger verwenden.

1. Grillanzünder

Es spielt beim Thema Brandbeschleuniger übrigens keine Rolle, ob es sich um Spiritus, Alkohol oder spezielle flüssige Grillanzünder handelt. Die Gefahr ist immer sehr hoch und bei falscher Anwendung können blitzartig sehr heiße Flammenwände entstehen. Allein aufgrund ihrer geringeren Körpergröße sind Kinder dabei gefährdet, denn der Kopf und Brustbereich sind besonders angreifbar; zudem ist Kinderhaut noch etwas dünner und dadurch wirken sich Verbrennungen noch schlimmer aus. Die Alternative zum flüssigen Brandbeschleuniger: feste Grill Anzünder wie beispielsweise Zündwürfel oder auch Grillpaste, die man im Penny kaufen kann.

2. Brennbare Materialien

Ein Grill sollte zunächst einmal immer auf einem stabilen Untergrund aufgebaut werden und auch in sich stabil sein. Brennbare Materialien sollten sich stets außerhalb der Reichweite befinden. Dabei erhöht Kleidung, welche einen hohen Anteil an Kunstfasern besitzt, das Risiko von Brandverletzungen erheblich, denn nicht nur Funken können hierfür ausschlaggebend sein, sondern bereits die Hitze am Grill. Diese bringt die Kunstfasern auf der Haut zum Schmelzen und verursacht dadurch schmerzhafte Wunden.

3. Glimmende Glut

Für den Notfall sollt immer ein Feuerlöscher, eine Löschdecke oder aber auch ein Eimer mit Sand in der Nähe des Grills bereit stehen. Bevor die Glut nicht vollständig ausgekühlt ist, sollte sie zudem weder unbeaufsichtigt gelassen noch vergraben werden. Insbesondere bei einem Abstellen in einem geschlossenen Raum kann sich Kohlenmonoxid bilden und eine Vergiftung kann möglich werden.

4. Heißer Grill

Das wohl größte Risiko beim Grillen mit Kindern ist, dass diese sich am Grill verbrennen. Kommt es doch zu Brandverletzungen, können hier Narben zurückbleiben – das Kind sogar entstellt werden. Narbengewebe wächst immerhin nicht mit. Dies hat zur Folge, dass das Kind sich in seiner Beweglichkeit eingeschränkt fühlen kann. Bei einer Verletzung ist das beste Hilfsmittel übrigens Wasser. Zehn bis etwa 15 Minuten unter fließendes Wasser halten, wobei die Temperatur des Wassers noch unter 20 Grad Celsius sein sollte. Bilden sich Blasen, muss in jedem Fall ein Arzt aufgesucht werden.

Grillparty mit Penny!

Wer alle diese Sicherheitstipps berücksichtigt und auch sonst ein waches Auge auf seine Kinder hat, kann einer tolles Grillsaison 2016 entgegensehen. Dabei sind die vielen leckeren marinierten Fleischsorten, vegetarischen Grillspezialitäten, Saucen und Beilagen von Penny ein echter Gaumenschmaus. Besser geht’s nicht und wer mit Penny grillt besitzt die Gewissheit, dass er nie zu viel für seine Leckereien ausgegeben hat. Grillparty mit Penny! Viel Spaß! Weitere Infos hier auf Facebook und natürlich dem YouTube-Channel von Penny.

Wir machen Grillparty – aber nur mit Penny! + 4 Sicherheitstipps für den Umgang am Grill
5 (100%) 1 vote

Über Simon Schröder (297 Artikel)
Wir vom Litia-Team berichten regelmäßig über Themen rund um Finanzen & Familie. Haben Sie Anregungen oder Ideen? Wir freuen uns auf Ihr Feedback! Mich finden Sie auf <a href="https://plus.google.com/+SimonSchröder/" rel="author" />Google+</a>.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*