Wohnen im Alter

Wohnen im Alter Wohnen im Alter
Wohnen im Alter

Wohnen im Alter

Menschen haben oft Angst alleine alt zu werden. Sie befürchten im Zweifel auch, ihren Verwandten zur Last zu fallen.

In der Regel fallen ihnen die Dinge des täglichen Alltages, wie Essen kochen, sauber machen oder einkaufen, mit zunehmendem Alter immer schwerer.

Das Altenheim stellt für diese Menschen eine gute Alternative dar, denn hier werden sie immerhin auch optimal versorgt und betreut. Besteht ein leichter Pflegebedarf der Senioren, wird übrigens auch eine Art Grundpflege durch das Heim angeboten. Der schlechte Ruf, beim Umzug in ein Altersheim abgeschoben zu werden, hat sich in den letzten Jahren in der Praxis nicht bestätigt. Hier im Heim können die Senioren immerhin selbst entscheiden, wie sie entsprechend ihren Wünschen und Vorstellungen ihren Lebensabend gestalten möchten. Von Heim zu Heim variieren übrigens die Kosten für die Unterbringung. Sie werden von den monatlichen Einkünften des Heimbewohners und gegebenenfalls von der Pflegekasse finanziert.
Frau Reichelt sucht sich ein Altersheim – Doku

Reicht das so zur Verfügung stehende Geld nicht aus, muss natürlich geprüft werden, ob Kinder für die Kosten aufkommen müssen oder ob das Sozialamt einspringen muss.

Wohnen im Alter

Bevor der Umzug erfolgen kann, sollte man sich über die jeweilige Einrichtung genau informieren. Stehen Sie ihren Eltern zur Seite und übernehmen Sie die Heimsuche. Wichtige zu klärende Fragen sind:

  • Wie groß sind die Zimmer oder gegebenenfalls die kleinen Wohnungen?
  • Wie viel Zimmer hat das Altenheim und wie viel Senioren leben hier?
  • Wie viel Möbelstücke kann ich von mir mitbringen?
  • Habe ich ein eigenes Bad mit Toilette oder muss ich es mit anderen Mitbewohnern teilen?
  • Wie erfolgt die Betreuung der Heimbewohner zur Nacht und am Wochenende?
  • Stehen Aufenthaltsräume, Fernsehräume und eventuell auch Hobbyräume zur Verfügung?
  • Wann gibt es Essen?
  • Kann ich zwischen verschiedenen Gerichten wählen?
  • Was fallen für Nebenkosten an?
  • Gibt es einen Getränkeservice?
  • Welche Wäsche (Handtücher, Bettwäsche) stellt das Heim zur Verfügung und was sollte ich selber mitbringen?
  • Wie sieht es aus mit einem zentralen Wäschedienst?
  • Sind die öffentlichen Verkehrsmittel wie Bus und Bahn gut erreichbar?
  • Kann ich eventuell Haustiere mitbringen?

Leben im Altersheim

Die Senioren wohnen oft in kleinen aber sehr angenehmen Zimmern. Diese können sie in der Regel auch mit eigenen Möbeln aus ihrer alten Wohnung einrichten. So können sie sich hier nach dem Umzug wie zu Hause fühlen.

Die Zimmer sind heute meist mit Dusche und WC ausgestattet. Zur Grundausstattung gehören ein Telefon- und ein Antennenanschluss genauso natürlich wie eine Notrufanlage.

Die Heime sind in der heutigen Zeit übrigens alle barrierefrei ausgestattet. Die Senioren sind hier auch nicht einsam und alleine. Sie haben täglich Kontakt mit anderen Menschen. Zu Hause in ihren eigenen vier Wänden würden sie wohl eher einsam und isoliert leben. Es gibt auch für alle gemeinsame Aufenthaltsräume. Diese sind gemütlich eingerichtet und auf die Bedürfnisse der älteren Menschen abgestimmt.

Passende Pflege

Passende Pflege

Hier im Heim wird für ihr leibliches Wohl gesorgt. Wer sich für solch einen Platz interessiert, kann mittlerweile übrigens auch über spezielle Anbieter im Internet das passende Altenheim finden.

Wie auf der verlinkten Seite schön zu sehen ist, wird dabei besonders Wert auf Transparenz gelegt.

Ein wichtiger Punkt, denn die Altenheimsuche ist immer auch eine Vertrauensfrage. Um den Senioren dann vor Ort das Leben so angenehm wie möglich zu gestalten, bieten die Heime auch verschiedene Serviceleistungen an. Dazu gehören unter anderem Friseurbesuche, Fahrdienste, Wasch- und Bügeldienste. Kulturelle Veranstaltungen sorgen für Abwechslung im Leben der Heimbewohner. Auf solch eine Auswahl sollte bei der Suche auch gleich mitgeachtet werden. Wer sich fit halten möchte, kann dies in der Regel auch in verschiedenen Sportgruppen tun.

Abwechslung im Seniorenwohn- und Pflegeheim

Der Umzug in ein Altenheim ist für die älteren Menschen anfänglich eine schwere und einschneidende Veränderung in ihrem Leben. Sie lernen aber schnell diese bequeme Art des Lebens zu schätzen, die ihre neue Lebenssituation wesentlich aufwertet. Das Wohnen im Alter ist also mittlerweile in einem Altersheim nicht die schlechteste Wahl, oder?

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Thomas Lammeyer
Mitte-Links: ©panthermedia.net Michiko Nomoto

Wohnen im Alter
Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*