Connect
To Top

CBD-Öl – Das natürliche Wundermittel

Bestimmt habt auch ihr bereits von CBD-Öl gehört und fragt euch, was es damit auf sich hat. Schließlich geistern leider immer noch viele Vorurteile im Netz herum und die Wenigsten wissen um die gesundheitsfördernde Wirkung dieser Substanz. Das Erste, woran die meisten denken, wenn sie erfahren, dass CBD-ÖL ein Produkt der Hanfpflanzen ist, ist Cannabis mit seiner berauschenden Wirkung und Nutzung als Droge. CBD-Öl hat allerdings nichts damit zu tun und besitzt auch keine psychoaktiven Eigenschaften, die beim Rauschhanf durch das enthaltene THC ausgelöst werden.

Die Nutzung von Hanf als Heilpflanze

Hanf ist schon seit hunderten von Jahren neben seiner berauschenden Wirkung auch als Heilpflanze bekannt, wobei es lange Zeit nicht möglich war die heilenden Inhaltsstoffe von den psychoaktiven zu trennen. Dank der heutigen Technik ist es möglich, Hanfsorten so zu züchten, dass sie fast kein THC mehr enthalten, welches für die berauschende Wirkung verantwortlich ist. Aus diesen weitestgehend THC freien Pflanzen wird anschließend das sogenannte Cannabidiol – kurz CBD – extrahiert, ohne das die gewonnene Substanz THC enthält. Man sollte CBD-ÖL also deutlich von anderen „Hanf-Ölen“ unterscheiden. Während das THC-haltige „Cannabisöl“ in Deutschland rezeptpflichtig ist, ist CBD-Öl rezeptfrei in Deutschland erhältlich.

Das Wundermittel CBD-Öl

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL3NlYzNEckZheGtjIiB3aWR0aD0iMTAxMCIgaGVpZ2h0PSI1MDAiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW49ImFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiI+PHNwYW4gZGF0YS1tY2UtdHlwZT0iYm9va21hcmsiIHN0eWxlPSJkaXNwbGF5OiBpbmxpbmUtYmxvY2s7IHdpZHRoOiAwcHg7IG92ZXJmbG93OiBoaWRkZW47IGxpbmUtaGVpZ2h0OiAwOyIgY2xhc3M9Im1jZV9TRUxSRVNfc3RhcnQiPu+7vzwvc3Bhbj48c3BhbiBkYXRhLW1jZS10eXBlPSJib29rbWFyayIgc3R5bGU9ImRpc3BsYXk6IGlubGluZS1ibG9jazsgd2lkdGg6IDBweDsgb3ZlcmZsb3c6IGhpZGRlbjsgbGluZS1oZWlnaHQ6IDA7IiBjbGFzcz0ibWNlX1NFTFJFU19zdGFydCI+77u/PC9zcGFuPjwvaWZyYW1lPjwvcD4=

Wirkung und Einsatzmöglichkeiten von CBD-Öl

Nachdem wir nun zumindest grob erklärt haben, was CBD-Öl ist und dass es sich hierbei keineswegs um ein Rauschmittel handelt, kommen wir nun zur Wirkung und warum ihr CBD Öl ausprobieren solltet. Vorab sollte noch erwähnt werden, dass es reichlich Studien zur Wirkung von CBD-Öl gibt und unzählige Benutzer eine deutliche Besserung ihrer Beschwerden nach der Nutzung bestätigen können. Aufgrund der doch recht neuen Forschung auf diesem Gebiet, bedarf es aber noch weiterer offizieller Studien, um eine definitive medizinische Wirkung abschließend bestätigen zu können.

CBD-Öl weist unter anderem eine entzündungshemmende Wirkung auf, außerdem wirkt es schmerzlindernd, beruhigend und trägt zur Minderung der Beschwerden bei Psychosen bei. Eine weitere äußerst nützliche Wirkung ist, dass der Appetit angeregt wird. Bei vielen Krankheiten sinkt das Hungergefühl der Betroffenen, was grade bei längeren Krankheitsverläufen zu einem ernst zu nehmenden Problem werden kann. Die appetitsteigernde Wirkung des CBD-Öls sorgt dafür, dass es diesen Personen leichter fällt, ihre benötigten Nährstoffe aufzunehmen. Viele Anwender berichten zudem von deutlich reduzierten Beschwerden bei chronischen Erkrankungen. Gerade bei immer wiederkehrenden, schlimmen Beschwerden, wie zum Beispiel Migräne, kann CBD-Öl eine Alternative zu den üblichen bekannten Medikamenten, welche größtenteils mit zum Teil heftigen Nebenwirkungen daherkommen, darstellen.

CBD-Öl bei Migräne
Auch wenn bis jetzt noch zu wenige Studien zur Wirkung auf Migränepatienten durch CBD-Öl durchgeführt wurden, um gesicherte Erkenntnisse festzustellen, zeigte sich jedoch eine deutliche positive Wirkung sowohl auf die Häufigkeit der Migräneanfälle, als auch auf die Dauer und Intensität der Schmerzen. Ebenfalls sehr gute Ergebnisse hat man bei der Anwendung bei der Behandlung von Parkinson Patienten erzielt. CBD-Öl kann Parkinson zwar nicht heilen, hilft aber durch seine beruhigende und schmerzlindernde Wirkung dabei, dass die Muskeln sich leichter entkrampfen können. Auch bei psychischen Erkrankungen wie beispielsweise Depressionen kann CBD-Öl unterstützend eingesetzt werden. Es hilft dabei, den allgemeinen Gemütszustand der Patienten zu beruhigen und wirkt stabilisierend auf die Psyche.

Ein weiteres Anwendungsgebiet liegt in der Behandlung von Schlafstörungen. Immer mehr Menschen haben heutzutage regelmäßig Probleme beim Ein- und Durchschlafen. Man liegt abends eine gefühlte Ewigkeit im Bett und kann einfach nicht einschlafen, wacht Nachts andauernd auf oder schläft zwar bis zum Morgen durch, aber kann sich dabei nicht weit genug entspannen, um am nächsten Tag tatsächlich erholt und zufrieden aufzuwachen. Dieses Problem kann natürlich verschiedene Ursachen haben, die ihr unter Umständen mit einem Fachmann klären solltet. CBD-Öl hilft laut Aussage vieler Konsumenten dabei, sich abends besser entspannen und vom Alltagsstress abschalten zu können. Bei der Einnahme von CBD-Öl zur Verbesserung eurer Schlafstörungen, solltet ihr allerdings auf die Einnahmezeit und Dosierung achten.

Mögliche Nebenwirkungen von CBD-Öl

Im Gegensatz zu den meisten bekannten Medikamenten und Nahrungsergänzungsmitteln ist CBD-Öl aufgrund seines natürlichen Ursprungs relativ nebenwirkungsarm, leicht verträglich und belastet nicht wie die meisten Medikamente die Organe, wie zum Beispiel eure Leber. Gerade deshalb bietet es sich auch für die Verwendung bei Kindern und älteren Personen an, aber auch bei Menschen mit Unverträglichkeiten, beziehungsweise Vorerkrankungen wie Leberschäden. Auch hier ist zu beachten, dass jeder Mensch unterschiedlich auf verschiedene Inhaltsstoffe reagieren kann, weswegen Nebenwirkungen nie ganz ausgeschlossen werden können. Diverse Studien haben bislang gezeigt, dass selbst bei extremer Überdosierung lediglich Magenverstimmungen, Appetitlosigkeit und bei manchen Anwendern Schläfrigkeit aufgetreten sind.

Weitere gelegentlich beobachtete Nebenwirkungen, die in den meisten Fällen aber nur zu Beginn der Behandlung auftreten und nach kurzer Zeit wieder verschwinden, sind unter anderem ein trockener Mund, leichter Schwindel und gelegentlich eine kurzzeitig verringerte Konzentrationsfähigkeit. Da keine toxikologisch bedenklichen Inhaltsstoffe enthalten sind und bislang auch keine nennenswerten Nebenwirkungen beobachtet werden konnten, kann man zum jetzigen Zeitpunkt bedenkenlos eine Anwendung empfehlen, dennoch solltet ihr bei bekannten Vorerkrankungen oder der zeitgleichen Einnahme von anderen Medikamenten vor der Einnahme von CBD-Öl einen Arzt aufsuchen, um mögliche Wechselwirkungen mit den Medikamenten, die ihr bereits einnehmen müsst, auszuschließen.

Dosierung

Die Dosierung von CBd-Öl ist dadurch dass jeder Körper anders auf CBD reagiert, relativ schwer einzuschätzen und demnach nicht pauschal zu benennen. Es existieren zur Zeit einfach noch zu wenige aussagekräftige Studien, um eine exakte Dosierungsempfehlung abgeben zu können. Da die Nebenwirkungen jedoch überschaubar sind, empfehlen wir erst einmal mit einer kleinen Dosis anzufangen und sich anschließend an die benötigte Menge heranzutasten, bis die gewünschte Wirkung eintritt. Mittels einer Pipette ist es leicht, das Öl unter die Zunge zu tropfen, wo es anschließend durch die Schleimhäute absorbiert wird und somit direkt in den Körper gelangt. Eine weitere Anwendungsmöglichkeit besteht darin, das Öl direkt auf schmerzende Gelenke aufzutragen und vorsichtig einzureiben.

Fazit zu CBD-Öl als Wundermittel

Dosierung von CBD-Öl | © panthermedia.net /eskymaks

Dosierung von CBD-Öl | © panthermedia.net /eskymaks

CBD-Öl kann euch bei der Behandlung verschiedenster Erkrankungen auf natürlichem Wege unterstützen und bewahrt einen davor, einen weiteren Chemiecocktail einnehmen zu müssen. Auch ohne Beschwerden kann CBD-Öl dabei helfen, sich zu entspannen und sich vom Alltagsstress zu erholen. Aufgrund der geringen bekannten Nebenwirkungen, der relativ freien Verfügbarkeit und der guten Erfolge, von denen viele Menschen bislang durch die Einnahme von CBD-Öl profitieren konnten, gilt CBD-Öl unter einem Großteil der Konsumenten als wahres Wundermittel. Dennoch solltet ihr bedenken, dass CBD-Öl lediglich ein Ergänzungsmittel ist und keineswegs eine medikamentöse Behandlung ersetzen kann.

CBD-Öl – Das natürliche Wundermittel
Artikel bewerten

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Allgemein

Recht & Ordnung

Alle Artikel und Kommentare stellen keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen.

Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Bitte übersenden Sie keine Kindergeldnummern oder ähnliches. Dies ist keine Webseite einer Behörde.

Bei gekennzeichnete Links, die mit diesem Zeichen * markiert wurden, handelt es sich um Partnerlinks / Werbung.

Archive

Impressum | Datenschutzerklärung | Haftung für Inhalte | Copyright © 2018 Litia.de | SIMON&friends - Simon Schröder

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück