Connect
To Top

Ein Badezimmer für die ganze Familie – Wie ihr euer Bad ganz einfach kindersicher & kindgerecht machen könnt

Messer, Gabel, Schere, Licht sind für kleine Kinder nicht! – Diesen Spruch durften wir Mamas und Papas bestimmt auch alle schon mal anhören, als wir selbst so alt waren wie unsere eigenen Kids es heute sind. Unsere Eltern und auch unsere Großeltern haben uns Merksätze wie diesen beigebracht und wie erwartet, geben wir sie nun auch an unsere Kinder weiter. Auch im Kleinkindalter ist es wichtig den Kids Grenzen zu setzen und ihnen von Anfang an zu zeigen, was geht und was ein No-Go ist. Doch wir alle wissen: so schnell kann man gar nicht schauen und schon hat der Filzstift scheinbar von allein die Wand dekorativ verziert und das Badezimmer hat einen Nichtschwimmerbereich, der sich sehen lassen kann. Wasser schein Kids auch besonders anzuziehen, was das Badezimmer gerne zum Hauptziel der kleinen Teufel macht.

Tatort: Badezimmer – Wenn die Kids das Bad unter Wasser setzen

Kind Zaehne putzen Waschbecken | © panthermedia.net /serrnovik

Kind Zaehne putzen Waschbecken | © panthermedia.net /serrnovik

Wenn ich raten müsste würde ich sagen, dass bestimmt jedes Kind schon einmal mit Waschbecken, Dusche, Badewanne oder im schlimmsten Fall sogar der Toilette ziemliches Schindluder getrieben hat. Entweder wurde direkt alles überschwemmt oder Mamas Kosmetik oder Papas Zahnbürste haben mal so eben das Seepferdchen in der Toilette gemacht. Nichts was nicht ersetzt werden könnt, doch ärgerlich ist es auf jeden Fall.

Doch wie hält man die schnellen Fingerchen davon ab ständig Blödsinn zu machen ohne, dass das Bad zum Hochsicherheitstrakt wird? Wir haben bereits zahlreiche Hilferufe von Mamas und Papas erhalten, die sich fragen wie in aller Welt man das Badezimmer mit wenigen Handgriffen kindersicher machen kann. Wir haben uns mit diesem Thema genauer beschäftigt und sich bei unserer Recherche auf tolle Gadgets und kreative Ideen von Eltern gestoßen, die euch mit Sicherheit weiterhelfen werden.

Ein kindersicheres Bad schaffen – Das sind die Brennpunkte

Wir haben uns bei diesem Beitrag auf die meist erwähnten Problemzonen im Badezimmer fokussiert und sind dank einiger Berichte von Mamas und Papas vor allem auf Waschbecken, Toilette und Badewanne eingegangen:

Das Waschbecken kindersicher machen
Einfach aufdrehen und den Dingen ihren Lauf lassen – nichts scheint für Kids spaßiger zu sein als ein Waschbecken das überläuft. Und auch wenn das Überlaufen ein großes Problem darstellt, ist der Zugang zu richtig heißem Wasser für Kinder doch viel gefährlicher. Daher gibt es auch die Möglichkeit die Warmwasserzufuhr durch eine extra angebrachte Sperre zu verschließen, sodass die Kinderhände ohne Hilfe nur an kaltes Wasser herankommen.

Wer den kurzen Kinderärmchen dann auch noch das Waschen der Hände einfacher und für die Kids bestimmt auch spaßiger machen möchte, der kann einen Wasserhahn mit schwenkbarem Auslauf, wie zum Beispiel von dem im Voraus verlinkten Anbieter, montieren und schafft so auch für die Kids die Möglichkeit sich einfach und vor allem selbstständig zu waschen.

Die Toilette kindersicher machen

Schon bei dem Gedanken, dass unsere Kids mit ihren Händen, geschweige denn mit Haarbürste, Zahnbürste und Co. in der Toilettenschüssel rumrühren, lässt einem die Nackenhaare zu Berge stehen. Doch auch in diesem Fall gibt es eine ganz einfache Möglichkeit die Toilette kindersicher zu machen: eine außen angebrachte Toilettensicherung sorgt für vollkommene Sicherheit und ist trotzdem wenn es mal schnell gehen muss von Mama oder Papa leicht zu öffnen. Eine Win-Win-Situation für Kids und Eltern.

Die Badewanne kindersicher machen

-Anzeige-

Bei der Badewanne kommt es genau wie bei dem Waschbecken zum Einen auf die gesicherte Wärmezufuhr an und zum Anderen ist hier die Rutschgefahr ein ganz besonderes Problem. Einmal aus versehen ausgerutscht und schon ist über Platzwunden oder ähnliches leider oft nicht mehr zu spaßen. In diesem Fall können Anti-Rutschmatten oder -Aufkleber bereits große Wunder bewirken und in kinderfreundlichen Motiven gibt es diese auch noch. So macht das Baden gleich noch viel mehr Spaß.

Fazit zum kindersichern & kindgerechten Badezimmer

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkLzVDV28xSEFhSGJzIiB3aWR0aD0iMTAxMCIgaGVpZ2h0PSI2MDYiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW49ImFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiI+PC9pZnJhbWU+PC9wPg==

Nichts ist schlimmer als ein ärgerlicher oder vielleicht sogar gefährlicher Zwischenfall, der mit Kids in den eignen vier Wänden passiert. Natürlich kann man nicht immer die Hände schützend über die Kinder halten und ein kleiner Kratzer oder ähnliches gehören auch mal dazu, doch alles was man verhindern kann, gilt es als Eltern auch zu verhindern. Wir Mamas und Papas sollten immer einen Schritt weiterdenken und so fängt es bereits mit der Sicherung im Badezimmer an. Und das Beste: so können die kleinen Wasserratten nach Herzenslust toben und nichts kann passieren.


Am 13. Mai feiern wir alle unsere Mama – Tolle DIY-Ideen für ein persönliches Geschenk zum Muttertag


Ein Badezimmer für die ganze Familie – Wie ihr euer Bad ganz einfach kindersicher & kindgerecht machen könnt
Artikel bewerten

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Baden

Recht & Ordnung

Alle Artikel und Kommentare stellen keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen.

Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Bitte übersenden Sie keine Kindergeldnummern oder ähnliches. Dies ist keine Webseite einer Behörde.

Bei gekennzeichnete Links, die mit diesem Zeichen * markiert wurden, handelt es sich um Partnerlinks / Werbung.

Archive

Impressum | Datenschutzerklärung | Haftung für Inhalte | Copyright © 2018 Litia.de | SIMON&friends - Simon Schröder

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Auszahlungstermine für Kindergeld und Kinderzuschlag 2012: Erstes Halbjahr.

Zurück