Connect
To Top

Fliegen mit Baby!?

Fliegen mit dem Baby

Fliegen mit dem Baby

Die Urlaubszeit beginnt so langsam wieder und frischgebackene Eltern fragen sich oft, ob man schon mit den Kleinsten auch in den Flieger steigen darf.

Wer gerade einen Strandurlaub plant, wird sich zwangsläufig mit diesem Thema auseinandersetzen müssen, da nur wenige dafür in Deutschland bleiben wollen.

Natürlich kann man zu vielen Reisezielen auch mit dem Auto fahren, doch ist das in der Regel sehr zeitintensiv und vor allem teuer. Ist es dazu noch recht warm, wird es ziemlich schwer, mit einem kleinen Kind oder Baby solch eine lange Autofahrt anzutreten. Da entwickelt sich der Stress schon am ersten Urlaubstag und dem möchte man ja eigentlich aus dem Weg gehen. Daher vertreten mittlerweile viele Experten die Meinung, dass man schon in den ersten Lebenswochen mit einem Neugeborenen fliegen kann. Oftmals ist das sogar schonender, als würde man eine andere Reiseart anstreben.

Auf Englisch: 10 Tips for Airline Travel with Baby

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHA6Ly93d3cueW91dHViZS5jb20vZW1iZWQvcGU3aFlvSDlwS3MiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiB3aWR0aD0iNjQwIiBoZWlnaHQ9IjM2MCI+PC9pZnJhbWU+PC9wPg==

Fliegen mit Baby vorbereiten

Zunächst muss man sich vorab informieren, wie die einzelnen Fluggesellschaften die Babys eigentlich mit einbuchen.

So ist es zum Beispiel bei vielen Unternehmen normal, dass man einen Sitz für das Kind mit reserviert muss und zumindest auch 2/3 des Preises dafür bezahlen muss. Diese Bedingungen kann man jedoch in der Regel auf den Internetseiten der Gesellschaften durchlesen.

Vor einer Reiseplanung ist es zudem sehr wichtig, auf die geltenden Reiseregelungen für Babys zu achten. Auch diese brauchen immerhin einen Reisepass, um ins Ausland fliegen zu dürfen. Dieser muss dann sogar im Flughafen vorgezeigt werden, bevor man mit dem Nachwuchs in das Flugzeug steigen darf. Den Reisepass kann man übrigens im ortsansässigen Rathaus beantragen und es dauert ungefähr 4 Wochen bis zu Fertigstellung. Diese Zeit sollte man daher unbedingt mit einplanen.

Mit Kinder in den Urlaub fliegen

Mit Kinder in den Urlaub fliegen

Ebenso ist es wichtig, sich vorher zu informieren, wie die Kinder in dem Flugzeug gesichert werden. Speziell bei der Lufthansa und wenigen anderen Fluggesellschaften kann man je nach Reiseziel auch ordentliche Babysitze gestellt bekommen, die für einen langen Flug dann auch wirklich ausreichend sind.

Will man bei einer anderen Airline fliegen ist es ratsam, seine eigene Babyschale oder Autositz direkt mitzunehmen. Das sollte man jedoch schon vor der Buchung bedenken und ist ebenfalls mit anzugeben. Es gibt im Flugzeug übrigens auch Sitzplätze, die mit etwas mehr Beinfreiheit ausgestattet wurden.

Diese Plätze sind natürlich immer recht schnell ausgebucht, weshalb dazu geraten wird, langfristig zu planen und frühzeitig zu reservieren. So kann man bei den Buchungswünschen noch mit angeben, dass man diese Sitze haben möchte. Auf diesen Plätzen können die Autoschalen einfach besser befestigt werden und die Kinder könnten sogar auf dem Boden spielen.

Auf Deutsch: Erziehungsbasar – Mit Kindern in die Luft gehen

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHA6Ly93d3cueW91dHViZS5jb20vZW1iZWQvRmVMamF2bjR5NDgiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiB3aWR0aD0iNjQwIiBoZWlnaHQ9IjM2MCI+PC9pZnJhbWU+PC9wPg==

Krank und fliegen mit Baby

Viele Eltern werden es wohl kennen. Man plant lange einen Urlaub, freut sich drauf und dann wird das Kind krank. Wenn man eh nur mit dem Auto verreist, ist das in der Regel auch kein Problem und man muss den Urlaub deswegen nicht gleich stornieren.

Bei leichteren Erkrankungen kann man das Kind einfach in das Auto setzen und es sich dort dann auskurieren lassen. Anders sieht das bei Flugreisen mit Babys aus.

Kündigt sich ein Schnupfen, Husten oder Fieber an, wird dringend dazu geraten, vor Flugbeginn durch einen Arzt die Flugtauglichkeit bestätigen zu lassen. Da in der Luft viel Druck entstehen kann, könnte das bei einer Erkältung für das Kind sonst sehr schmerzhaft werden. Als Erwachsener weiß man, was man machen muss, um diesen Druck auszugleichen. Kleine Kinder oder gar Babys können das noch nicht. Daher sollte man lieber zur Not eine Reise verschieben, als am Ende ein Risiko einzugehen, meint auch der ADAC.

Alles in allem gibt es jedoch keine Probleme, wenn man mit seinem Baby verreisen möchte. Beachtet man ein paar Dinge, kann der Urlaub schon bald los gehen. Fliegen mit Baby & Familie wird oft überbewertet. Wie sind deine Erfahrungen dazu?

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Vladislav Moiseev
Mitte-Links: © panthermedia.net Andres Rodriguez

Fliegen mit Baby!?
Artikel bewerten

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Dein Baby

Recht & Ordnung

Alle Artikel und Kommentare stellen keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen.

Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Bitte übersenden Sie keine Kindergeldnummern oder ähnliches. Dies ist keine Webseite einer Behörde.

Bei gekennzeichnete Links, die mit diesem Zeichen * markiert wurden, handelt es sich um Partnerlinks / Werbung.

Archive

Impressum | Datenschutzerklärung | Haftung für Inhalte | Copyright © 2018 Litia.de | SIMON&friends - Simon Schröder

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück