Connect
To Top

Förderungen für junge Familien

Förderungen für Familien

Förderungen für Familien

In der Bundesrepublik Deutschland werden Familien vom Staat besonders gefördert. Vor allem junge Familien, die in finanziellen Nöten sind, benötigen auch sehr häufig Unterstützung in verschiedenen Bereichen, wobei die familienpolitischen Hilfsangebote die jeweiligen Lebenssituationen berücksichtigen sollten.

Eine gezielte Förderung wird beispielsweise dadurch erreicht, dass betroffenen Familien neben finanzieller Unterstützung auch Beratungsgespräche, sowie aber auch vor allem Sachleistungen zur Verfügung gestellt bekommen. Neben staatlichen Förderungen bieten die Kirchen (Caritas und Diakonie) oder andere Wohlfahrtsverbände (Arbeiterwohlfahrt, Deutsches Rotes Kreuz) sowie Stiftungen (Stiftung Hilfe für die Familie) Leistungen für Familien an.

Eine besondere Form der stattlichen Förderung ist das sogenannte Bildungspaket für einkommensschwache Familien mit Kindern. Es gibt also eine Vielzahl von Institutionen, die Förderungen für junge Familien ermöglichen. Wichtig ist es, sich genau zu informieren, wer fördert und was gefördert wird. Leider schrecken immer noch zu viele Familien davor zurück, eine solche Förderung in Anspruch zu nehmen.

Inhalte des Artikels
Förderungen für junge Familien vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales
Andere Förderungen für junge Familien
Fazit zu den Förderungen

Förderungen für junge Familien vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Da sich seit einigen Jahren die Lebenssituation junger Familien durch die wachsende Arbeitslosigkeit, die weltweite Wirtschaftskrise oder auch durch die schlechte Bildung der Betroffenen deutlich verschlechtert hat, wurde von der Bundesregierung das Bildungspaket für Familien ins Leben gerufen, die Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld beziehen und durch welches folgende Leistungen in Anspruch genommen werden können:[sws_yellow_box box_size=”620″]

  • Zuschuss für Lernmaterialien (100 Euro/Jahr)
  • Beförderungszuschuss beim Besuch weiterführender Schulen
  • Zuschuss für qualifizierte Lernförderung
  • Essenszuschuss in Kita, Hort und Schule
  • Zuschuss für Mitgliedsbeitrag im Sportverein
  • Gutschein bzw. Kostenübernahme für Klassenfahrten und Schulausflüge
[/sws_yellow_box]

Mit dem Bildungspaket möchte die Bundesregierung den etwa 2,5 Millionen Kindern und Jugendlichen, die in bedürftigen oder geringverdienenden Familien aufwachsen, die Möglichkeit geben, am Bildungssystem Anteil nehmen zu können, ohne die finanzielle Lage der Familie zusätzlich zu erschweren. Seit der Einführung des Bildungspaketes haben allerdings noch nicht genug Familien diese Fördermöglichkeiten genutzt, da die Inanspruchnahme der Leistungen oft mit erheblichem, bürokratischen Aufwand verbunden ist, den viele Familien scheuen.

Das Bildungspaket – Mitmachen möglich machen. – Sport

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Ii8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkLzRNaUpmaDVIRmpnIiBoZWlnaHQ9IjM2MCIgd2lkdGg9IjY0MCIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPSIiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIj48L2lmcmFtZT48L3A+

Andere Förderungen für junge Familien

Viele Fördermöglichkeiten für junge Familien werden nicht in Anspruch genommen, weil sie schlicht nicht bekannt sind. Die bekannteste Förderung ist das Kindergeld, welches von den meisten Familien auch genutzt wird.

Insgesamt gibt es aber weit über 150 staatliche Möglichkeiten für Zuschüsse, Zulagen und andere Hilfeleistungen im Wert von weit über 120 Milliarden Euro pro Jahr (Stand 2009).

So gibt es für Familien die Möglichkeit, durch Steuerfreibeträge, Elterngeld, Kinderzuschlag oder dem Ehegattensplitting, Mutterschaftsgeld und Wohngeld finanzielle Unterstützung zu erhalten und auf diese Weise Geld zu sparen. Als großen Nachteil der staatlichen Förderung bezeichnen viele Betroffene die Notwendigkeit, sich durch schier endlos erscheinende und oft kompliziert verfasste Antragsformulare zu arbeiten. Allein dieser Umstand hält viele Familien davon ab, staatliche Förderungen in Anspruch zu nehmen, wobei weniger die Fülle der Anträge abschreckt, als vielmehr die Tatsache, dass der Inhalt aufgrund komplizierter Formulierungen nicht verstanden wird.

Fazit zu den Förderungen

Die Möglichkeiten einer zielgerichteten Förderung für junge Familien sind vielfältig. Dennoch werden sie zu selten genutzt, weil der bürokratische Aufwand viele Betroffene einfach überfordert. Mehr Information über vorhandene Angebote und weniger Bürokratie würden zu einer stärkeren Nutzung von Fördermöglichkeiten führen. Dadurch könnte sich die Lebenssituation vieler Kinder und der Jugendlichen noch stärker verbessern.

Artikelbild Oben: ©panthermedia.net Thomas Klee

Förderungen für junge Familien
Artikel bewerten

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Förderungen

Recht & Ordnung

Alle Artikel und Kommentare stellen keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen.

Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Bitte übersenden Sie keine Kindergeldnummern oder ähnliches. Dies ist keine Webseite einer Behörde.

Bei gekennzeichnete Links, die mit diesem Zeichen * markiert wurden, handelt es sich um Partnerlinks / Werbung.

Archive

Impressum | Datenschutzerklärung | Haftung für Inhalte | Copyright © 2018 Litia.de | SIMON&friends - Simon Schröder

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück