Connect
To Top

Kinderhandy Test 2013

Kinderhandy Test

Kinderhandy Test

Kinder sind heute sehr selbstständig und das ist auch gut so. Immerhin haben oft schon die Kleinsten täglich ein umfangreiches Pensum zu bewältigen.

Nicht immer verläuft dabei alles wie geplant. Der Schulbus hat Verspätung, die Strassenbahn wurde verpasst oder nach der Schule lädt die beste Freundin das Kind noch zum Eisessen ein.

Viele Dinge können sich unterwegs ereignen. Besorgte Eltern sitzen dann daheim und warten. Es passiert ja so viel! Doch da klingelt das Telefon, der Nachwuchs gibt per Handy die erlösende Erklärung: Nichts passiert – komme heute später. Die Sorgen der Eltern sind wie weggeblasen. Kinderhandys sind eine wirklich gute Sache und sie gibt es in zahlreichen Ausführungen.

Viele sind ähnlich wie Seniorenhandys ausgestattet: Gut lesbare Zahlen und Buchstaben, sehr einfache Bedienung und kaum „kaputt zu bekommen“. Diese Handys sind auch auf die Grundfunktionen beschränkt, das heißt: Telefonieren und SMS – Versand. So kann man vermeiden, der der Nachwuchs unkontrolliert im Internet surft und möglicherweise hohe Kosten verursachen kann.

Kinderhandy GPS Pro

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHA6Ly93d3cueW91dHViZS5jb20vZW1iZWQvaUs4WFBSN2hJcEUiIGhlaWdodD0iMzYwIiB3aWR0aD0iNjQwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW49IiIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiPjwvaWZyYW1lPjwvcD4=

Kinderhandy Test 2013 mit neuen Produkten

Jetzt aktuell haben sich die Kinderhandy-Anbieter wieder neue Angebote einfallen lassen. Die Eltern sollten jedoch vor dem Kauf von einem Kinderhandy genau wissen, was sie ihrem Kind da eigentlich schenken wollen, weshalb sich auch ein Online-Vergleich oftmals lohnen dürfte.

Sollen die Sprößlinge bereits im Kindergartenalter über ein Handy verfügen, reicht in jedem Falle ein Gerät mit einfacher Anruf-Funktion aus.

So sind beispielsweise Handys erhältlich, mit denen nur 5 Nummern gewählt werden können. Speziell diese Telefonnummern können die Erwachsenen im Vorfeld einspeichern. Die Allerkleinsten lernen so schon frühzeitig den Umgang mit dem Handy kennen. Manchmal sind zusätzlich auch noch kindgerechte Spiele installiert und welcher Knirps ist nicht auf sein erstes eigenes Kinderhandy so richtig stolz, oder?

Kinderhandy fuer Schulkinder

Kinderhandy fuer Schulkinder

Bei Schulkindern kann es dann allmählich etwas mehr Komfort sein. Oft ist bei den jüngeren Kindern noch eine Anruf- und SMS-Funktion ausreichend.

Eine Ortungsmöglichkeit ist zwar grundsätzlich auch empfehlenswert, aber gleichzeitig auch ein zweischneidiges Schwert, wie wir bereits ausführlich beschrieben hatten. Eine gut erkennbare Tastatur sollte es dagegen immer geben.

Auch ein einfacheres Menü tut es erst einmal. An erster Stelle sollte dabei immer stehen: Das Kind muss mit dem Gerät sicher umgehen können. Natürlich sind auch Kinderhandys mit umfangreicheren Funktionen erhältlich. Zudem melden etwas ältere Kinder sowieso ihre besonderen Wünsche an. Ein MP3-Player muss dann dabei sein, auch Radioempfang unterwegs wäre nicht schlecht.

Dr. Schlageter: Kinder und das Handy

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHA6Ly93d3cueW91dHViZS5jb20vZW1iZWQveEhvNm1BeUxTTGMiIGhlaWdodD0iMzYwIiB3aWR0aD0iNjQwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW49IiIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiPjwvaWZyYW1lPjwvcD4=

Kinderhandy Test 2013: Nokia 100 empfehlenswert

Ein Kinderhandy der besonderen Klasse ist das Nokia 100. Unschlagbar im Preis, ist es noch dazu in vielen Farbvarianten zu haben. Gerade Kinder mögen nicht unbedingt nur graue oder schwarze Farben.

Dieses kleine, sehr handliche Gerät ist zudem überhaupt nicht berührungsempfindlich. Das TFT-Farbdisplay ist 1,8 Zoll gross, und obwohl das Nokia100 nur mit den Basisfunktionen ausgestattet wurde, kann es sich durchaus sehen lassen.

Ein FM-Radio und eine Taschenlampe wurden integriert, genauso wie ein umfangreicher Kalender. Alarm- und Weckfunktion können ebenfalls genutzt werden. Der Speicher nimmt dabei immerhin 250 Kurznachrichten und 500 Kontakte auf. Der Akku ist übrigens sehr robust. Bis zu 7 Stunden können die Kinder hiermit telefonieren, für kleine Vieltelefonierer oder bei einem langen Ausflug also genau das Richtige. Die Stand-by-Zeit des Akkus liegt immerhin auch bei 35 Stunden.

Damit aber die Telefonrechnung nicht astronomisch ausfällt, kann natürlich auf eine Prepaidkarte ein bestimmtes Guthaben aufgeladen werden. So lernt der Nachwuchs gleichzeitig gewisse Grenzen einzuhalten, denn auch Erwachsene können nicht “ohne Ende” telefonieren. Unsere Kaufempfehlung für das perfekte Kinderhandy: das Nokia 100*!

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Monkeybusiness Images
Mitte-Links: ©panthermedia.net Cathy Yeulet

Artikel bewerten

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Ratgeber

Recht & Ordnung

Alle Artikel und Kommentare stellen keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen.

Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Bitte übersenden Sie keine Kindergeldnummern oder ähnliches. Dies ist keine Webseite einer Behörde.

Bei gekennzeichnete Links, die mit diesem Zeichen * markiert wurden, handelt es sich um Partnerlinks / Werbung.

Archive

Impressum | Datenschutzerklärung | Haftung für Inhalte | Copyright © 2018 Litia.de | SIMON&friends - Simon Schröder

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück