Connect
To Top

Must-Haves fürs Baby – Das braucht ihr in den ersten Monaten

In den ersten Wochen mit Baby ist alles neu und aufregend. In dieser Zeit lernen Eltern wahnsinnig viel dazu, insbesondere beim ersten Kind. Doch diese Zeit bedarf auch einiger Vorbereitung. Was braucht das Baby in den ersten Wochen und Monaten? Welche Anschaffungen sind sinnvoll, welche sind nur herausgeworfenes Geld? Wir zeigen euch im Folgenden die essenziellen Must-Haves für die ersten Wochen mit Baby, welche Dinge ihr schon während der Schwangerschaft anschaffen und worauf ihr getrost verzichten könnt.

Erstausstattung für die Mama

Nicht nur das Baby bekommt eine Erstausstattung, auch die Schwangere wird mit einem Mama-Paket versorgt. Darin enthalten ist alles, was sie für die ersten paar Monate als Mutter gebrauchen kann. Still-BHs und Stilleinlagen sind essenziell. Wenn ihr sie schon zu einem frühen Zeitpunkt in der Schwangerschaft kaufen möchtet, denkt daran, sie mindestens ein bis zwei Nummern größer zu wählen. Übrigens: Inzwischen gibt es sogar Still-BHs mit integrierten Stilleinlagen. Dank einer integrierten Membran, die die Flüssigkeit aufnimmt, ohne sich dabei feucht anzufühlen, gibt es auch kein nerviges Verrutschen der Stilleinlagen mehr.

Was ebenfalls schon während der Schwangerschaft auf keinen Fall fehlen darf, ist ein Stillkissen. Dieses kleine Extra werdet ihr, sobald ihr es einmal ausprobiert habt, nicht mehr missen wollen. Dabei handelt es sich um ein L- oder U-förmiges Kissen, das während der Schwangerschaft das Liegen und Schlafen auf der Seite erleichtert, indem es den Bauch und den Rücken entlastet. Nach der Geburt sorgt es für ein entspanntes und unverkrampftes Stillen.

Pflege und Wickeln

Baby wickeln | © PantherMedia / gpointstudio

Baby wickeln | © PantherMedia / gpointstudio

Wickeln müsst ihr das Baby von Tag eins an. Der Wickeltisch mit passender Auflage und Zubehör sollte zum Zeitpunkt der Geburt also schon bereitstehen. Viele Eltern von Herbst- oder Winterbabys entscheiden sich außerdem für eine Wärmelampe oder eine beheizbare Wickelunterlage. So wird das Baby auch während des Wickelns schön warm gehalten. Einen Wickeleimer mit einem geruchsdichten System wird schon bald zu euren Top-Favoriten gehören. So müsst ihr die stinkende Windel nicht durchs ganze Haus zum nächstgelegenen Mülleimer tragen. Feuchttücher sind ein Muss. Achtet beim Kauf darauf, dass sie aus biologisch abbaubaren Fasern bestehen und keine reizenden Duftstoffe enthalten. Mit einem Vorrat an großen Wattepads und Mandelöl, mit dem man noch einmal nachwischen kann, wird alles blitzblank und gleichzeitig gepflegt.

Schlafen

Babys schlafen in den ersten Monaten ihres Lebens besonders viel. Viele Mütter machen es sich daher schon während der Schwangerschaft zur Aufgabe, den idealen Schlafplatz für ihr Baby herzurichten. Doch selbst ein perfektes Babyzimmer wird von dem kleinen Neuankömmling anfangs kaum bis gar nicht bewohnt. Am besten schlafen viele Babys im Beistellbettchen bei den Eltern. Tagsüber lieben Babys das Liegen in einer Federwiege. Diese kann flexibel in verschiedenen Räumen aufgestellt werden und unterstützt Rücken und Wirbelsäule des Babys. Die sanften Auf-und-Ab-Bewegungen beruhigen das Kind zusätzlich und helfen beim Einschlafen.

Was natürlich in keinem Haushalt mit Baby fehlen darf, ist ein Babyfon. Mit diesem kleinen Gerät habt ihr das Baby die ganze Zeit (akustisch) im Blick. Während manche Geräte nur die Geräusche übertragen, funktionieren andere Modelle sogar mit einer Kamera.

Kleidung

Babykleidung shoppen | © PantherMedia / Lev Dolgachov

Babykleidung shoppen | © PantherMedia / Lev Dolgachov

Der Kauf von Babykleidung ist für frischgebackene Eltern oft schon vor der Geburt mehr Vergnügen als Pflicht. Die süßen Strampler, Mützen und Söckchen sind aber auch einfach zu niedlich. Tatsächlich brauchen Neugeborene in den ersten Monaten aber gar nicht so viele verschiedene Kleidungsstücke. Da Babys Wärme noch nicht so gut speichern können, ist der Zwiebellook eine gute Möglichkeit das Baby der Temperatur entsprechend anzuziehen. Babykleidung sollte vor allen Dingen eines sein: Praktisch und leicht anzuziehen. Dazu gehören Wickelbodys, Hemdchen und Hosen zum Wechseln. Durch Knopfleisten muss die Kleidung dem Baby beim Wickeln nicht über den Kopf gestreift werden. Beim Kauf von Babykleidung solltet ihr darauf achten, dass die Kleidungsstücke aus Naturmaterialien bestehen und dass sie vor dem ersten Tragen gewaschen werden, um mögliche Schadstoffe oder Produktrückstände zu entfernen.

Fazit

Eltern tendieren besonders beim ersten Kind dazu, ein ganzes Arsenal an Produkten, Gadgets und Kleidungsstücken zu kaufen, die am Ende gar nicht oder nur höchst selten verwendet werden. In der Aufregung und der Freude über das Baby möchte man natürlich alles richtig machen und nichts vergessen. Die Devise lautet jedoch: Weniger ist mehr. Und wenn mal etwas fehlt, kann es immer noch nachgekauft werden.

Must-Haves fürs Baby – Das braucht ihr in den ersten Monaten
Artikel bewerten

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Dein Baby

Recht & Ordnung

Alle Artikel und Kommentare stellen keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen.

Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Bitte übersenden Sie keine Kindergeldnummern oder ähnliches. Dies ist keine Webseite einer Behörde.

Bei gekennzeichnete Links, die mit diesem Zeichen * markiert wurden, handelt es sich um Partnerlinks / Werbung.

Archive

Impressum | Datenschutzerklärung | Haftung für Inhalte | Copyright © 2018 Litia.de | SIMON&friends - Simon Schröder