Connect
To Top

Ostereier färben mit Kindern – Wie wir unsere Osterdeko ganz einfach selber machen

Die Tage werden heller und die Gärten bunter – zu Ostern ist es besonders für Kinder ein großer Spaß, sich mit kreativen Basteleien auf den Frühling einzustimmen. Am beliebtesten ist dabei noch immer das Bemalen von Eiern. Eine kurze Anleitung mit innovativen Tipps hilft Dir bei der Ideenfindung, damit kleine Künstler beim Bemalen voll auf ihre Kosten kommen.

Osterdeko selber machen – Das schöne DIY-Projekt

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Ii8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL3dyYnhRSEYzWjU4IiB3aWR0aD0iNjIwIiBoZWlnaHQ9IjQyMCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+

Was bereit liegen sollte:

  • weiße Hühnereier
  • ein spitzes Schälmesser, Nadel oder eine Nagelschere
  • Bastelscheren
  • Wasserfarbe und Pinsel
  • Klebefolie und Kleber
  • verschiedene Verzierungen
  • Geschenkband zum Aufhängen
  • evtl. klarer Nagellack (für wasserfeste Eier)

Für Kinder ist Wasserfarbe einfach zu händeln und bei kleineren Unfällen leicht zu entfernen. Auch Lebensmittel- oder Acrylfarbe funktionieren auf der Kalkschale der Ostereier wunderbar. Als Verzierung eignet sich im Grunde alles, was zu finden ist: Federn, Glitzer, Stoff, alte Zeitungen und Magazine, aber auch kleine Holzstöckchen, Blätter oder Sand können benutzt werden – je mehr Auswahl, desto mehr Spaß bringt euch das Verzieren der Ostereier.

So wird Ostern garantiert bunt für euch

[box type=alert]

Schritt 1: Eier auspusten

Der schwierigste Arbeitsschritt ist das Auspusten der Eier – wenn Deine Kinder noch sehr jung sind, bereitest Du die Eier am besten selbst vor. Dazu musst Du mit einem spitzen Gegenstand zwei kleine Löcher in das obere und das untere Ende der ungekochten Schale stechen. Alles über eine Schüssel halten und kräftig Luft ins obere Loch pusten, bis der Dotter herauskommt. Je größer das untere Loch, desto einfacher funktioniert das Auspusten. Doch aufgepasst! Das Ei verliert dadurch auch an Stabilität. Manchmal hilft schon das Einstechen vom Eigelb mit einer Nadel.

[/box] [box type=success]

Schritt 2: Farbe auftragen

Wenn die Hände nicht allzu schmutzig werden und Fingerabdrücke auf dem Ei vermieden werden sollen, kannst Du den Eierkarton leicht zerschneiden und die einzelnen Fächer als kleine Staffeleien nutzen. Flächen, die frei bleiben sollen, einfach mit etwas zugeschnittener Klebefolie bedecken. Die Farbe sollte vor dem Auftragen mit wenig Wasser vermischt in den Pinsel eingerieben werden. Ein noch stärkerer Farbeffekt wird erzielt, wenn die Eier kurz antrocknen und dann noch eine zweite Farbschicht bekommen. Nach dem Trocknen die Folie abziehen – und die ersten Kunstwerke entstehen bereits. Feinere Motive und Ränder lassen sich danach leicht mit Filzstiften und Permanentmarkern auftragen.

[/box] [box type=alert]

Schritt 3: Verzieren

Zu etwas ganz Besonderem werden die Ostereier mit bunten Verzierungen. Hasenohren aus Filz, ein Schatzkarten-Ei mit echtem Sand oder eine Blumenwiese mit aufgeklebten Blüten – nahezu jedes Motiv kann mit etwas Improvisationstalent hergestellt werden. Auch Fotos oder Ausschnitte der Lieblingsstars aus Magazinen können ganz einfach aufgeklebt werden. So bekommt jedes Ei ein ganz unverkennbares Äußeres. Sollen die Eier zu Ostern aufgehängt werden, müsst ihr aber darauf achten, nicht zu schwere Verzierungen anzubringen. Je mehr Materialien hier zur Verfügung stehen, desto mehr Spaß ist beim Basteln garantiert. Bei gutem Wetter könnt ihr auch super draußen basteln – so können die Kleinen selbst Ideen entwickeln und im eigenen Garten auf die Suche nach passenden Verzierungen gehen.

[/box] [box type=success]

Schritt 4: Dekorieren

Wenn alles getrocknet ist, müssen die Kunstwerke bloß noch präsentiert werden. Mit einem zweiten Loch im oberen Ende lässt sich leicht Geschenkband durch die Eierschale ziehen und mit einer einfachen Schleife an Blumen, Sträuchern und Bäumen befestigen. Außerdem können auch Blumentöpfe und Schalen mit etwas Heu befüllt und zu bunten Nestern gemacht werden. Der Kreativität sind beim Bemalen keine Grenzen gesetzt. Alle Basteltipps funktionieren übrigens auch wunderbar mit gekochten Eiern – ein kunterbuntes Osterfrühstück dürfte so ein Kinderspiel für Dich werden!

[/box]

Ostereier färben mit Kindern – Wie wir unsere Osterdeko ganz einfach selber machen
Artikel bewerten

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in DIY & Basteln

Recht & Ordnung

Alle Artikel und Kommentare stellen keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen.

Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Bitte übersenden Sie keine Kindergeldnummern oder ähnliches. Dies ist keine Webseite einer Behörde.

Bei gekennzeichnete Links, die mit diesem Zeichen * markiert wurden, handelt es sich um Partnerlinks / Werbung.

Archive

Impressum | Datenschutzerklärung | Haftung für Inhalte | Copyright © 2018 Litia.de | SIMON&friends - Simon Schröder

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück