Connect
To Top

Perfekt vorbereitet in den Familienurlaub

Lange fiebern Familien der schönsten Zeit im Jahr entgegen. Gerade mit Kindern gestaltet sich die Vorbereitungszeit jedoch manchmal als herausfordernd. Da kann es schon einmal vorkommen, dass Eltern den Überblick über alle noch zu erledigenden Aufgaben verlieren – insbesondere, wenn längere Flugreisen in vergleichsweise weit entfernte Destinationen geplant sind.

Steht beispielsweise ein Trip in die USA vor der Tür, ist es mit Koffer packen und Co. nicht getan. In diesem Falle gilt es, auch bürokratische Angelegenheiten, wie zum Beispiel die Beantragung eventuell erforderlicher Visa. Diese sollte langfristig vor der Abreise in Angriff genommen werden. Eine schnelle und unkomplizierte Möglichkeit hierfür stellt der sogenannte ESTA Visum Antrag dar.

Was genau ist ein ESTA Antrag?

Die Abkürzung ESTA steht für “Electronic System for Travel Authorization”. Im Grunde genommen handelt es sich bei dem bürokratischen Vorgang nicht um die Beantragung eines Visums, sondern vielmehr um ein Online-Genehmigungsverfahren, das speziell für einen maximalen neunzigtägigen Aufenthalt in den Vereinigten Staaten von Amerika von Nöten ist. Das gilt sowohl für die private Einreise als auch für geschäftliche Zwecke. Das ESTA Konzept ist von allen Bürgern der Staaten durchführbar, deren Wohnsitz in den offiziell teilnehmenden Ländern liegt. Man nennt diese auch die VWP-Länder (Visa Waiver Program Länder). Bewohner nicht dazugehöriger Staatsgebiete dürfen ausschließlich mit einem Visum einreisen.

Welche Daten und Unterlagen benötigt man für einen ESTA Visum Antrag?

Die digitale Beantragung des ESTA Antrags geht im Normalfall schnell und unkompliziert vonstatten. Um das Formular auszufüllen, benötigt man die persönlichen Angaben des Reisenden sowie die der Familie. Des Weiteren sind die Reisepassdaten und ein Notfallkontakt erforderlich. Falls man die USA als ein Transitland in Betracht zieht, ist zudem ein Reiseplan anzugeben. Schlussendlich sind einige allgemeine Fragen zu beantworten, die sich auf den kommenden Aufenthalt beziehen. Ist das Formular vollständig ausgefüllt und online eingereicht, durchläuft es eine Überprüfung und bestenfalls einen Genehmigungsprozess der amerikanischen Regierung. Die Bewilligung erfolgt per E-Mail. Sie ist vorzugsweise auszudrucken und mit auf die Reise zu nehmen.

Was gibt es im Zusammenhang mit einem ESTA Antrag für Kinder zu beachten?

Familienurlaub USA | © panthermedia.net /Wavebreakmedia ltd

Familienurlaub USA | © panthermedia.net /Wavebreakmedia ltd

Grundsätzlich gilt die Verpflichtung zu einem ESTA Antrag nicht nur für erwachsene Personen, sondern ebenso für Kinder – ja sogar für Babys oder Neugeborene. Der Ablauf der Genehmigung erfordert im Prinzip dieselbe Vorgehensweise wie die eines Erwachsenen. Das gilt sowohl für eine Reise mit der Endstation USA als auch für einen geplanten Transitaufenthalt. Darüber hinaus gibt es allerdings noch einige weitere wichtige Aspekte zu beachten. Insbesondere benötigt der Nachwuchs – unabhängig vom Alter – einen gültigen Reisepass, der auf seinen Namen ausgestellt ist.

Dasselbe gilt für das Flugticket. Zwingend notwendig ist außerdem, dass der ESTA Antrag für Kinder niemals von dem minderjährigen Reisenden ausgefüllt wird, sondern vielmehr ausschließlich durch die verantwortliche erwachsene Person. Nachgewiesen wird dies mit Hilfe eines Kreuzes an der richtigen Stelle. Diese befindet sich am Ende des Formulars und weist darauf hin, dass der Antrag von dritter Stelle gefertigt wurde. Empfehlenswert für Familien ist ein sogenannter Gruppenantrag, bei dem nacheinander alle Familienmitglieder erfasst werden.

Die Checkliste – damit der Start in den Urlaub gelingt

Ist der ESTA Antrag, als elementare Voraussetzung für eine Einreise in die USA, ausgefüllt und im besten Fall bereits genehmigt, steht dem Amerika-Urlaub fast nichts mehr im Wege. Bevor es jedoch tatsächlich losgehen kann, bietet sich die Anfertigung einer Checkliste an, damit auch wirklich nichts vergessen geht. Sie kann Aspekte folgender Natur enthalten:

organisatorische

  • Beauftragung einer Person, die für die Leerung des Briefkastens oder für das Gießen der Pflanzen zuständig ist
  • Notfallkontakt

berufliche

  • Umstellung des E-Mail-Accounts oder des Firmentelefons
  • Übergabe aller wichtigen Arbeiten an Kollegen

persönliche

  • Zusammenstellung der erforderlichen Dokumente
  • Reiseapotheke
  • Kofferpackliste
  • eventuell vor der Reise zu erledigende Impfungen
  • allgemeine Reiseplanung

Selbstverständlich ist die Checkliste bei jedem Reisenden individuell unterschiedlich, doch Fakt ist: Sie leistet im Vorfeld des Urlaubs hilfreiche Unterstützung – insbesondere, wenn Kinder mit auf die große Reise gehen.

Neben ESTA Antrag, Checkliste und Co. gibt es noch weitere wichtige Tipps für das Gelingen eines Urlaubs mit Kindern. Grundsätzlich gilt es, stets so ruhig wie möglich zu bleiben. Bricht Hektik aus, kann schnell etwas Wichtiges vergessen oder schief gehen. Darüber hinaus macht es Sinn, einen großen Teil der Ferien vor dem Abflug durchzuplanen, denn es gibt kaum einen größeren Stressfaktor als nicht beschäftigte Kinder. Eine Recherche im Vorfeld ist mit Hilfe des Internets eine Kleinigkeit. Wenn jedes Familienmitglied Wünsche äußert, sind diese vor der Reise besser unter den Hut zu bekommen als vor Ort. Wichtig – vor allem mit kleinen Kindern – ist außerdem die Wahl der passenden Flugzeit. Gerade bei längeren Flügen ist es sinnvoll, sich für einen Nachtflug zu entscheiden. So können die Kids sich während der Anreise ausschlafen und kommen erholt am Urlaubsort an.

Perfekt vorbereitet in den Familienurlaub
Artikel bewerten

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Eltern

Recht & Ordnung

Alle Artikel und Kommentare stellen keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen.

Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Bitte übersenden Sie keine Kindergeldnummern oder ähnliches. Dies ist keine Webseite einer Behörde.

Bei gekennzeichnete Links, die mit diesem Zeichen * markiert wurden, handelt es sich um Partnerlinks / Werbung.

Archive

Impressum | Datenschutzerklärung | Haftung für Inhalte | Copyright © 2018 Litia.de | SIMON&friends - Simon Schröder

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück