Connect
To Top

Private Krankenversicherung für die Familie?!

Mit der gesetzlichen Krankenversicherung wurde in Deutschland einer der wichtigsten Grundsteine zum Sozialstaat gelegt. Der damalige Reichskanzler Otto von Bismarck verkündete den Beschluss einer gesetzlichen Kranken- und Sozialversicherung schon im Jahre 1881 und legte damit weltweit einen Meilenstein, indem er sich um die Gesundheit und Zukunft des arbeitenden Volkes sorgte. Heute wurde in Sachen Sozialversicherung viel verändert.

Zur obligatorischen Krankenversicherung sind viele weitere Modelle hinzugekommen, um sich abzusichern. Insbesondere die Pflegeversicherung hat sich hierbei durchgesetzt. Seit den letzten Jahren gewinnen auch separate Rentenversicherungen immer mehr an Relevanz. Aber die Grundidee, jedem Bürger über den Versicherungszwang eine gesundheitliche Sicherheit zu geben, steht heute noch wie vor fast 140 Jahren.

Gesetzlich oder privat versichern – Die Unterschiede

Obwohl ein Leben in Deutschland ohne eine gesetzliche Krankenversicherung nicht mehr vorzustellen ist, widerstrebt das Modell vielen Bürgern. Denn die Beiträge der Kassen sind verhältnismäßig hoch, während die Arztpraxen stark überfüllt sind und für viele Krankheitsfälle nicht die Kapazitäten gegeben sind. Viele Patienten fühlen sich daher trotz der monatlichen Beiträge nicht optimal umsorgt. Der wohl größte Nachteil der gesetzlichen Krankenversicherungen ist aber der Fakt, dass für viele Patienten Zusatzbeiträge anfallen, die je nach Leiden entsprechend hoch sein können. Vor allem bei schwerwiegenderen Beschwerden kann es für einen Patienten schnell teuer werden.

Eine gute Alternative zur gesetzlichen Krankenversicherung bildet die private Krankenversicherung. Privatpatienten werden von vielen Ärzten bevorzugt, was im Krankheitsfall sehr erleichternd sein kann. Außerdem werden viele Zusatzleistungen, wie Medikamente, Sanitätsbedarf und kostenpflichtige Untersuchungen von den privaten Krankenkassen übernommen. Die Experten der privaten Krankenversicherungen beraten individuell und bieten die beste Lösung für jeden einzelnen Versicherungsnehmer. Denn zwischen gleichbleibenden Festbeiträgen oder niedrigen Beiträgen, die zum Alter hin steigen, gibt es für Interessierte viele verschiedene Möglichkeiten, um den optimalen Schutz zu gewährleisten. Bei wefox.de/private-krankenversicherung/ sind dazu übrigens viele wichtige und hilfreiche Fakten und Unterschiede zwischen der gesetzlichen und privaten Krankenversicherung zu finden.

Die Alternative für Menschen mit höherem Einkommen

Auch für Gutverdiener kann sich eine private Krankenversicherung besonders rentieren. Denn der Beitrag der gesetzlichen Krankenversicherung richtet sich nach dem Einkommen des Versicherten. Daher sind die Beiträge bei hohem Einkommen entsprechend hoch. Oftmals sind viele Leistungen der Krankenkasse trotzdem aber nicht miteinbegriffen, denn die gesetzlichen Krankenversicherungen bieten nur einen Grundschutz. Zusatzleistungen müssen daher oft selbst getragen werden. Eine private Krankenversicherung kann somit sogar häufig günstiger sein und trotzdem für mehr Leistungen aufkommen.

Private Krankenversicherung für die Familie?!
Artikel bewerten

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Deine Finanzen

Recht & Ordnung

Alle Artikel und Kommentare stellen keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen.

Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Bitte übersenden Sie keine Kindergeldnummern oder ähnliches. Dies ist keine Webseite einer Behörde.

Bei gekennzeichnete Links, die mit diesem Zeichen * markiert wurden, handelt es sich um Partnerlinks / Werbung.

Archive

Impressum | Datenschutzerklärung | Haftung für Inhalte | Copyright © 2018 Litia.de | SIMON&friends - Simon Schröder

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück